TURBOKILL: enthüllen alle Details zu ihrem Debüt Album!

Text: Dark Lord
Veröffentlicht am 20.08.2019 um 15:09 Uhr

In einer aufgeklärten Welt muss die Frage erlaubt sein, wie die musikalische Nachfolge von Metal-Legenden wie Judas Priest oder Iron Maiden eigentlich geregelt werden soll? Oder ist die Zeit der Wachablösung etwa bereits angebrochen? Natürlich wird es nicht leicht, die großen Metal-Gladiatoren unserer Epoche zu beerben, aber irgendjemand muss es ja tun. Also brauchen wir geeignete Kandidaten mit Visionen, die sich einerseits an der großen Historie dieser Musikrichtung und andererseits kompositorisch wie spielerisch in Richtung Zukunft orientieren.

TURBOKILL, die neue Formation des ehemaligen Alpha Tiger-Sängers Stephan Dietrich, wäre möglicherweise ein solcher Kandidat. Denn die sächsische Band bringt eine Vielzahl außerordentlich günstiger Voraussetzungen mit, um Impulse für einen zugleich traditionellen wie zeitgemäßen Heavy Metal zu geben. Ist eine solche These allzu gewagt? Wohl kaum, zumal es Beweise gibt: Gleich zwölf davon findet man auf Vice World, dem Debüt der Gruppe. Das Album verdeutlicht eines unmissverständlich: Die Zukunft des klassischen Heavy Metal hat soeben begonnen!

Denn Vice World erfüllt sämtliche Erwartungen, die TURBOKILL bereits mit ihrer 2018er EP  geweckt haben. Der selbstbetitelten Scheibe wurden im vergangenen Jahr vom Fachmagazin Deaf Forever stolze neun von zehn möglichen Punkte verliehen, zudem gehörten TURBOKILL bei der Vorausscheidung für den Support-Act der 2018er "Metal Hammer Awards" zu den Top-5-Kandidaten. Es muss also etwas dran sein, am kursierenden Gerücht von einer der talentiertesten und meistversprechenden neuen Bands dieses Genres.

Das Debütalbum "Vice World" erscheint am 25. Oktober über SPV/Steamhammer als CD Digipak, LP Version, Download und Stream!

 

TRACKLISTING:

01. The Grand Delusion 1:02
02. Vice World 4.14
03. War Thunder 5:18
04. Pulse Of The Swarm 4:04
05. Global Monkey Show 3:46
06. Sail With Pirates 5:00
07. Turbokill 4:07
08. Kill The Lie 3:52
09. Don't Deal With The Devil 3:47
10. Track N' Spy 4:29
11. End Of Days 4:06
12. Fortress Of The Universe 4:21

LINE-UP:

 
Stephan Dietrich (Vocals)
Ronny Schuster (Rhythm Guitar)
Daniel Kanzler (Lead Guitar)
Marco "Fox" Grünwald (Bass)
Philipp "Nafta" Dießl (Drums)

Quellenangabe: SPV/Steamhammer
Fotocredits: Eulenherz Artwork

WERBUNG: KORN - The Nothing
ANZEIGE
WERBUNG: MADHOUSE
ANZEIGE