H.E.A.T. Festival zum Zehnten (und hoffentlich nicht zum Letzten)

Veröffentlicht am 23.09.2019 um 16:05 Uhr

Zum zehnten Mal wird die Rock Fabrik in Ludwigsburg im Rahmen des H.E.A.T. Festivals beben. Eddy Freiberger und seine Crew stellten wieder ein gelungenes Line-Up aus „gestandenen“ Musikern und vielversprechenden Newcomern zusammen, das sich sehen lassen kann. 

Gerüchte besagen, dass die Rockfabrik geschlossen werden soll und dieses familiäre Event nicht mehr weitergeführt werden kann. Wir hoffen nicht und freuen uns erstmal auf folgende Bands und Musiker:


Die Ludwigsburger LICENSE haben ein Heimspiel und werden ihr neues Album N.2.O.2.R präsentieren.
BLACK DIAMONDS aus der Schweiz stehen für melodischen Rock mit leichtem Sleaze-Einschlag.
Die Briten BLOOD RED SAINTS nennen als Vorbilder BON JOVI, DEF LEPPARD, NICKELBACK und WINGER und werden entsprechend performen.
DARK SKY existieren schon seit den 80er Jahren und waren schon 2009 in Ludwigsburg dabei.
Um einiges jünger sind CATS IN SPACE und sind vor allem in ihrer britischen Heimat nach drei Alben recht erfolgreich.
CRASHDIET betrachten sich als Reinkarnation 80er Rockbands wie RATT, GUNS’N ROSES, CINDERELLA, RATS und Konsorten und bringen das neue Album „Rust“ mit.
Über die unverwüstlichen Schwedenrocker TREAT braucht man nicht viele Worte zu verlieren, sind sie doch seit Jahren ein Fixpunkt im Bereich Melodic Rock.
Ähnliches gilt für den Headliner des ersten Abends STAN BUSH, der sich schon sehr auf Europa freut und mit der neuen Single „The 80ies“ seine musikalische Anfangszeit glorifiziert. 
Tag zwei wird mit den in unseren Breit noch nicht sehr bekannten BLACK TIGER eröffnet, die aber in ihrer tschechischen Heimat schon für Größen wie Dan Reed, PRETTY MAIDS, Mike Tramp, HOUSE OF LORDS oder MICHAEL SCHENKER GROUP eröffnen durften.
Die neuen Stars im Melodic Rock, DEVICIOUS, starten 2019 richtig durch: neues, sensationelles Album („Reflection“), Tourneen und Festivalauftritte. Die Mannen um Alex Frey werden sicher eine der großen Abräumer sein.
Die relativ junge schwedische AOR/Melodic Rock Formation AGE OF REFLECTION werden vor allem ihr neues, zweites Album „A New Dawn“ präsentieren.
Etwas härter agieren DEGREED und wollen mit ihrem modernen Hardrock punkten.
Nick Workman von VEGA zählt zu den ausdrucksstärksten Sänger des Planeten, die Briten werden einen Querschnitt ihrer sensationellen fünf Alben auf uns loslassen.
MAVERICK aus Nordirland gehören zur jüngeren Generation, die sich aber nach drei erfolgreichen Alben eine große Fan Base erarbeiten konnten.
Der amerikanische Sänger Robert Tepper gehört dagegen einer anderen Generation an, ist er doch schon seit Jahrzehnten erfolgreich unterwegs und hat auch ein neues Album („Better Than The Rest“) im Gepäck.  
STAGE DOLLS waren schon 2011 in Ludwigsburg dabei. Die Norweger begeistern seit Jahren mit ihrem klassischen Hardrock amerikanischer Prägung und werden in diesem Jahr zu Recht als Headliner des zweiten Abends fungieren.

 


WERBUNG: Bent Knee – You Know What They Mean
ANZEIGE
WERBUNG: HELLOWEEN - United Alive
ANZEIGE