LAMB OF GOD: veröffentlichen den neuen Song"'Memento Mori" + Musikvideo!

Text: Dark Lord
Veröffentlicht am 18.03.2020 um 07:17 Uhr

LAMB OF GOD haben das Musikvideo zu "Memento Mori", dem Eröffnungstrack ihres kommenden selbstbetitelten Albums, das am 8. Mai über Nuclear Blast erscheint veröffentlicht. Fans konnten einen 10 Sekunden Teaser des Songs durch einen gespenstischen Instagram Story Filter freischalten, der von der Band am Wochenende veröffentlicht wurde.

Seht euch "Memento Mori" hier an:

Das "Memento Mori" Video, geschrieben in einem erzählerischen Umgang von Sänger D. Randall Blythe, zeigt die Band (Gitarristen Mark Morton und Willie Adler, Bassist John Campbell, Schlagzeuger Art Cruz, und Blythe), wie sie  den unerbittlichen Album-Opener von ihrem kommenden selbstbetitelten neuen Album (8. Mai weltweit veröffentlicht) performen. Lyrisch und visuell ist die Botschaft sowohl des Songs als auch des Videos äußerst aktuell und gibt Hoffnung in einer Zeit gesellschaftlicher und persönlicher Umbrüche.

"Es gibt eine riesige Menge an unbestreitbar realen und deprimierend negativen Ereignissen, die sich auf der ganzen Welt abspielen", erklärt Blythe.  "Derzeit steht die globale COVID-19-Pandemie an vorderster Front. Dies ist ein sehr reales Anliegen, und jeder muss entsprechende Vorsichtsmaßnahmen treffen, um die am stärksten gefährdeten Menschen - ältere Menschen, Kranke und Immungeschwächte - zu schützen. Es ist in der Tat eine beängstigende Zeit, aber in diesem hypervernetzten Zeitalter mit seinen nicht enden wollenden 24/7 Nachrichten über Grausamkeiten, Skandale und reißerischen Clickbaiing-Schlagzeilen (ganz zu schweigen von schlecht informierten Irren, die Amok laufen und Fehlinformationen und Panik in den sozialen Medien verbreiten), ist es allzu leicht, die Tatsache aus den Augen zu verlieren, dass das Leben immer noch weitergeht und gute Dinge tatsächlich weiterhin geschehen."

"Monate vor dem Ausbruch der COVID-19 schrieb ich 'Memento Mori' als einen Reminder an mich selbst, nicht von den allgegenwärtigen elektronischen schlechten Omen, die uns umgeben – Handys, Computer und Fernsehbildschirme - verzehrt zu werden. Während diese Geräte nützliche Werkzeuge sein können, und es wichtig ist, informiert zu bleiben, ist es genauso wichtig, sich mit der realen, tatsächlichen Welt, in der wir leben, auseinanderzusetzen statt mit digital gefilterten Darstellungen davon.  Ich habe den erzählerischen Umgang des Musikvideos vor ein paar Monaten geschrieben, um zu veranschaulichen, wie verzerrt und kurzsichtig unsere Wahrnehmung werden kann, wenn wir uns nicht mit dieser Realität beschäftigen - wenn alles, worauf wir achten, eine Katastrophe ist, dann wird man bald anfangen, überall nur Monster zu sehen. Die eigentlichen Monster, die in dem Video auftauchen, sind die Sinisteria, eine lokale aus Richmond, Virginia stammende Spukhaus / dunkle Performance-Truppe, die ich auf der Straße bei unserer jährlichen Krampus Nacht Parade getroffen habe. Richmond hat eine alte Tradition von lauter Musik und seltsam kostümierten Monstern, die Hand in Hand daran arbeiten, bedeutende Momente zu schaffen (wir sind schließlich der Geburtsort von GWAR), und ich könnte mit dem Ergebnis nicht zufriedener sein. Musik war immer für mich da und hat in schwierigen Zeiten meine Stimmung aufgehellt, und ich hoffe, dass die positive Botschaft dieses Songs für unsere Fans jetzt und darüber hinaus das gleiche tun wird. Das Veröffentlichungsdatum für den Track wurde bereits vor einer guten Weile festgelegt, aber das Timing scheint mir jetzt unheimlich vorherwissend.  Also genießt den Song und das Video, und dann denkt für einen Moment daran, weg vom Bildschirm zu kommen - das wirkliche Leben wartet auf euch. Wir bekommen nur eine Chance, also verschwendet diese nicht. Jedem soll es gut ergehen, behaltet einen kühlen Kopf, kümmert euch um euch selbst und kümmert euch um JEDEN ANDEREN."

In Bezug auf die Musik fügt Mark Morton hinzu: "Ich habe schon eine ganze Weile an der Musik für das Intro und dem Post-Chorus gesessen.  Ich versuchte, diese beiden Teile als getrennte Songs zu entwickeln und war ein wenig mit meinem Latein am Ende, vor allem mit dem Intro-Part.Dann nahmen Willie, Josh Wilbur (Produzent) und ich im Studio Demos auf und uns kam die Idee, diese Parts in die gleiche Melodie zu packen und alles nahm seinen Lauf.  Es war eine dieser Zeiten, in der ich auf einmal wusste, was wir versuchen zu machen, die Riffs kamen einfach irgendwie aus mir heraus, als ob sie sich selbst schrieben. Es ist immer ein verrücktes Gefühl, wenn das passiert. Lautstark hörte Randy das Intro und sagte, dass es ihn sofort an eine Art Sisters Of Mercy Vibe erinnere und ab da legte er los“.

Das Musikvideo zu "Memento Mori" folgt dicht auf den Fersen von "Checkmate", der ersten neuen Musik von LAMB OF GOD seit rund fünf Jahren. Beide Songs werden auf dem achten Studioalbum der Band erscheinen, das von Josh Wilbur (GOJIRA, KORN, MEGADETH, TRIVIUM) produziert wurde. "Lamb Of God" ist die erste Platte der Band mit Cruz, der 2018 erstmal mit LAMB OF GOD am Schlagzeug saß und im darauffolgenden Jahr offizielles Mitglied wurde. Das neue Album enthält zudem Gastauftritte von Jamey Jasta (HATEBREED) und Chuck Billy (TESTAMENT).

Vor zwanzig Jahren haben LAMB OF GOD den Heavy Metal, mit ihrem prophetisch klingenden Album New American Gospel mit einem gewaltigen Schub in das neue Millenium versetzt. Mit dem 2003 erschienenen Album "As the Palaces Burn" sicherten sie sich einen Platz in der Rolling Stone Liste der Top 100 großartigsten Metal Alben aller Zeiten. "Ashes of the Wake" (2004) war das erste LAMB OF GOD Album, das von der RIAA mit Gold ausgezeichnet wurde, gefolgt von "Sacrament" (2006), das sie in die Top10 der Billboards katapultierte. Mit "Wrath" (2009) belegten Sie #1 der Billboard’s Hard Rock, Rock, and Tastemaker Charts sowie #2 der Billboard 200. Die Nummer 1 Platzierungen konnten mit dem "Resolution" Album (2012) wiederholt werden. "VII: Sturm und Drang" (2015) stieg in Nordamerika auf #3 ein sowie in vielen weiteren Ländern auf #5.

"Lamb Of God" Pre-Orders sind hier erhältlich!

Quellenangabe: Nuclear Blast
Fotocredits: Nuclear Blast
Weitere Infos: LAMB OF GOD

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Escape
ANZEIGE