SOILWORK: haben den neuen Song "Death Diviner" veröffentlicht!

Text: Dark Lord
Veröffentlicht am 30.05.2020 um 18:49 Uhr

Die schwedischen Metalvisionäre SOILWORK haben den neuen Song "Death Diviner" veröffentlicht. Es ist der dritte und finale Teil von SOILWORK's "Feverish" Trilogie. Sie folgt dem hochgelobten Album der Band, "Verkligheten". Schaut euch das offizielle Musikvideo zu "Death Diviner" hier an:  

Die Band sagte: ""Death Diviner" ist das letzte Teil der Feverish Trilogie, das Ende des Wegs, den wir mit 'Feverish' und 'Desperado' beschritten haben. Das übergreifende Thema all dieser Songs ist der Versuch, das Andersweltige zu beschreiben; die Gefühle, welche dein Körper nicht umfassen kann und die verzweifelten Maßnahmen, die du ergreifst, wenn du spürst, dass da draußen etwas ist, was nach dir ruft. Etwas, was so viel größer ist wie du, doch du weißt genau, dass wenn du dieses Etwas erreichst, mit ihm Kontakt aufnehmen kannst, dass du dann ein Gefühl der Zugehörigkeit verspüren wirst, wie du es noch nie zuvor gespürt hast. Denn das ist es, was wir alle vermissen, nicht wahr? Wir wollen irgendwo hingehören, doch nie fühlt es sich richtig an. Du spürst immer dieses Stich, dieses leicht ungemütliche Gefühl, dass du so viel mehr sein könntest, wenn du an einem anderen Ort wärst, mit einem Seelenverwandten, der genau weiß, was du durchgemacht hast und dich für keine deiner Taten verurteilt, weil es das Einzige war, was du damals tun konntest.'Death Diviner' gibt keine Antwort auf diese Fragen. 'The Feverish Trinity' gibt keine Antwort auf diese Fragen. Aber sie stellt die Frage des 'Was wäre, wenn...?', das dein Leben verändern könnte."

Die Band kommentierte: ""Desperado", genau wie "Feverish", ist ein Song darüber, wie ein einziges Gefühl dein ganzes Selbst ausfüllen kann und dich wie ein fühlendes Wesen auffressen kann. Desperado handelt von dem, was hinter und vor dir liegt, von den Orten, welche du normalerweise meidest. Aber sie verschwinden deshalb trotzdem nicht. Desperado ist Schock Rock und Metal Wahnsinn für all jene, die nach einem Ausweg suchen."

Der Song wurde von David Andersson geschrieben und komponiert, Rachel Hall nahm die Geige auf. Er wurde in den SolnaSound Recordings aufgenommen, in Stockholm mit Simon Johansson und The Panic Room, Skövde mit Thomas Plec Johansson.  "Desperado" wurde von SOILWORK und Thomas Plec Johansson produziert,gemixt und gemastered wurde es von Thomas Plec Johansson. René U Valdes produzierte das Video und führte Regie.

Die Band über das Konzept: "Obwohl der Hintergrund und die Motive gerade noch etwas schemenhaft sind und die Band sich mit Details gerade zurückhält: Sicher ist, dass SOILWORK in den nächsten fünf Monaten "The Feverish Trinity", einer Trilogie mit begleitenden Videos veröffentlichen wird - eine Trilogie, welche die babylonische Göttin des Todes feiert, welche einst die Welt zu einem fieberhaften und aufregenden Ort machte."


 

Quellenangabe: Nuclear Blast
Fotocredits: Nuclear Blast
Weitere Infos: SOILWORK

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: LAMB OF GOD - Lamb Of God
ANZEIGE