Lyricvideo

IRON ANGEL: Video Premiere "Sacred Slaughter"

Text: adl
Veröffentlicht am 10.07.2020 um 10:15 Uhr

Die deutschen Speed​​/Thrash-Heros IRON ANGEL haben eine neue Single und Lyric Video am Start! "Sacred Slaughter" entstammt dem kommenden "Emerald Eyes"-Album, das im Oktober erscheinen soll und vereint alles, was man von der deutschen Metalband erwartet.

 

 

""Sacred Slaughter" war das erste Lied, das ich für die Band geschrieben hatte (die erste Single "Sands of Time" war die dritte) und zeigt daher wahrscheinlich am besten, wie ich mir unsere Entwicklung als Band vorgestellt habe", erklärt Schlagzeuger Maximilian Behr. "Während es zweifellos ein Speed-Metal-Stück ist, ist das Riffing teilweise sehr thrashig, was an unser erstes Album "Hellish Crossfire" erinnert, aber gleichzeitig ist es auch komplexer und herausfordernder geworden und weniger "Fleisch & Kartoffeln"-ähnlich. Es ist definitiv einer unserer schnellsten und brutalsten Songs aus dem Album. Die Texte befassen sich mit dem inneren Kampf des Glaubens und wie er ausgeübt wird. Eine Seele auf der Suche nach Trost und Frieden, ausgestattet mit der Weisheit, dass Hass nur zu mehr Hass führt. Sie sieht sich die Ereignisse an, die unsere Welt heutzutage prägen (ich habe das Lied im Juni 2018 geschrieben, aber jetzt scheint es relevanter zu sein als je zuvor) und stellt fest, dass es erzwungen werden könnte sich selbst zu verteidigen und daher auch Gewalt auszuüben, zwar nur zur Selbstverteidigung aber dennoch ein weiterer Wassertropfen, der die große Mühle des Konflikts am Laufen hält. Deep Shit also."

Im Anschluss an ihr Comeback-Album „Hellbound“ aus dem Jahr 2018, das tolles Feedback erhielt, reift und verfeinert die Band ihren Sound, ohne die Intensität und Aggression zu beeinträchtigen, ganz im Gegenteil. Die Neuerscheinung bringt viel von der Thrashigkeit zurück, die neben allem, was die Band seit ihrem Debüt „Hellish Crossfire“ 1985 abgeliefert hat, zuletzt etwas vermisst wurde Auf der anderen Seite haben das Songwriting, die Performances und das Gesamtpaket ein neues Qualitätsniveau erreicht. Mit seiner klaren (wenn auch nicht sterilen) Produktion klingt die Band frisch, hungrig und voller Energie.

Auch auf Tour waren IRON ANGEL alles andere als leise - sie sind in Nordamerika, Südamerika und in ganz Europa aufgetreten. Festivals wie Play It Loud, Nordic Noise, Metalbash, Headbanger Open Air, Metal Forces, Metallysee und Up the Hammers wurden von der Band beschallt. Anfang 2021 werden die Live-Aktivitäten wieder fortgesetzt, wobei das bayerische Battle Open Air (DE) und das Mangualde Hardmetalfest (PT) bereits bestätigt wurden.

"Emerald Eyes" wird am 2. Oktober 2020 von Mighty Music in den Formaten Digital, CD und Vinyl veröffentlicht.

Line Up:
Dirk Schröder: Gesang
Didy Mackel: Bass
Maximilian Behr: Schlagzeug
Robert Altenbach: Gitarre
Nino Helfrich: Gitarre

Weitere Infos: IRON ANGEL

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: PRIMAL FEAR - Metal Commando
ANZEIGE