PESTILENCE: enthüllen ein Musikvideo und Details zum neuen Album "Exitivm"!

Text: Dark Lord
Veröffentlicht am 15.04.2021 um 20:00 Uhr
Ein neues Album auf einem neuen Label mit einer völlig neuen Besetzung und einer neuen Dynamik: Egal was passiert, PESTILENCE oder genauer gesagt ihr Maestro Patrizio Mameli sind wie der Phönix, der immer wieder aus der Asche aufsteigt. Drei Jahre nach "Hadeon" traten die Band und ihre komplett überarbeitete Besetzung, neben dem ehemaligen  Dew Scented und Creepmime Bassist Joost van der Graaf und Rutger van Noordenburg von Bleeding Gods an der Leadgitarre, dem ehemaligen God Dethroned Drummer Michiel van der Plicht erweist sich nicht nur als seines goldenen Erbes würdig, sondern liefert tatsächlich mit "Exitivm" die wahrscheinlich beste Inkarnation seit über einem Jahrzehnt.
 
Das neunte Album, das im letzten Sommer über zwei Monate aufgenommen wurde und mit der knusprigsten Produktion ausgestattet ist, die es je gab, trägt aus einem bestimmten Grund den Titel "Exitivm". Diese zehn neuen Tracks (plus ein Intro und ein Outro), was auf Latein "brutale Zerstörung" bedeutet, sind brutal und dennoch progressiv, in einer Science Fiction Atmosphäre getränkt und von Mamelis leuchtender Soloarbeit und subtilen Keyboard Ebenen verwandelt. 
 
Sowohl eine Neuerfindung als auch eine Bestätigung von allem, wofür die Band seit 1986 steht. 35 Jahre später erforschen PESTILENCE mehr denn je die weiteren Außenposten des extremen Metal Sounds auf "Exitivm".
 
 
 
Track List:
 
01. In Omnibvs (Intro)
02. Morbvs Propagationem
03. Deificvs
04. Sempiternvs
05. Internicionem
06. Mortifervm
07. Dominatvi Svbmissa
08. Pericvlvm Externvm
09. Inficiat
10. Exitivm
11. Immortvos
12. Personatvs Mortem (Outro)
Quellenangabe: Agonia Records
Fotocredits: Agonia Records
Weitere Infos: PESTILENCE

WERBUNG: Hard
ANZEIGE