BLOOD COMMAND: stellen ihre neue Sängerin: Nikki Brumen (ex-Pagan) vor!

Text: Dark Lord
Veröffentlicht am 07.06.2021 um 06:17 Uhr
Die hochgelobte norwegische Rock-Band BLOOD COMMAND, verkündet mit Nikki Brumen (ex-Pagan) eine neue Sängerin! Um die neue Ära der Band zu feiern, veröffentlichen sie heute ihre neue Single "A Villain's Monologue'" auf Hassle Records: 
 
 
BLOOD COMMAND Mastermind Yngve Andersen kommentiert: "Ich erinnere mich daran, wie mir jemand zum ersten Mal Nikkis alte Band Pagan zeigte und alles, woran ich dachte, war, warum ist dieses Mädchen nicht Frontfrau bei Blood Command? Es war eine himmlische Übereinstimmung. Dass sie jetzt in der Band ist, ist für mich fast unwirklich. Es ist ein wahr gewordener Traum."
 
Über den Song sagt Yngve: "Die neue Ära von Blood Command ist härter, tighter und melodischer als je zuvor. Dies ist auch eine großartige Einführung für Pagan-Fans, die vielleicht noch nichts von Blood Command gehört haben, da 'A Villain's Monologue' wirklich die Wildheit von Nikkis Gesang zeigt, aber auch den Deathpop-Sound vereint, für den Blood Command bekannt ist. Dieser Song ist ein Vorgeschmack auf das, was noch kommen wird...
 
Er fährt fort: "'A Villain's Monologue' wurde als Antwort auf jemanden geschrieben, der seine Unsicherheiten auf mich projizierte. Zu der Zeit, als ich diesen Track schrieb, war ich damit beschäftigt, jemanden zu unterstützen, der mir nahe stand - ich konnte sehen, dass sie ihre Träume verfolgten und ich wollte das Beste für sie. Mit der Zeit kam ich jedoch zu der traurigen Erkenntnis, dass die Unterstützung nicht erwidert wurde. Diese Person, von der ich dachte, ich könnte ihr vertrauen, zeigte mir nicht die gleiche Unterstützung, die ich ihr gezeigt hatte, und projizierte deshalb. Als ich Nikki den Song zeigte, hatte sie eine unglaublich ähnliche Situation durchgemacht, also wussten wir beide, dass dies die perfekte Einleitung für die Wiedergeburt von Blood Command war."
 
Nikki kommentiert: "Vor einem Jahrzehnt reiste ich von meinem Heimatland Australien nach Norwegen. Ich entschied mich, den ganzen Weg auf die andere Seite der Welt zu fliegen, weil ich damals von der norwegischen Black Metal-Szene besessen war.  Ich verließ das Land jedoch mit einer neuen Besessenheit - Bergen. In dem Moment, in dem ich in dieser Stadt ankam, wusste ich, dass sie etwas Besonderes ist. Bis heute ist es mein Lieblingsort, an dem ich gewesen bin.
 
"Ich nutzte diese Reise und die norwegische Black Metal-Szene als kreative Inspiration für meine Band Pagan, die unsere letzte Show im Februar 2020 spielte. Nicht lange nachdem wir uns aufgelöst hatten, bekam ich das Angebot, bei Blood Command einzusteigen. Ich hatte Blood Command's Cult Drugs schon ein paar Jahre zuvor kennengelernt und mich sofort in sie verliebt. Auf eine seltsame Art und Weise erinnerten sie mich an eine poppigere Version von Pagan. Das Seltsamste an dieser Situation war jedoch, dass ich gebeten wurde, einer Band aus Bergen beizutreten. Die Sterne hatten sich gefügt.
 
Ich fühle mich so privilegiert, dass ich die Möglichkeit bekommen habe, eine Band zu leiten, die ich liebe und mit der ich mich so verbunden fühle. Ich werde jede Note aus meinem Herzen singen, ich werde jedes Wort aus dem Bauch heraus schreien, ich werde jeden Text aus meiner Seele heraus schreiben, zusammen mit der Band, und ich werde euch niemals im Stich lassen. Wir stecken jetzt alle zusammen da drin."
 
Die selbst beschriebene "Deathpop"-Band ist ein einzigartiges Angebot. Hardcore trifft auf Metal trifft auf Pop trifft auf Punk. Blood Command wurden bereits als 'eines der bestgehüteten Geheimnisse der Welt' von Rock Sound bezeichnet, erreichten eines der Alben des Jahres im Kerrang! und wurden unter anderem vom Metal Hammer gelobt.
 
BLOOD COMMAND haben bereits mit Biffy Clyro, Kvelertak, Rolo Tomassi und Skindred getourt, nachdem sie ihre gefeierte EP Return of the Arsonist, den konzeptionellen Nachfolger der 2011er EP Hand Us The Alphamale, veröffentlicht hatten. Die Band teilte auch die Bühne mit Refused, Tragedy, Comeback Kid und Gallows und spielte unter anderem beim Download Festival, The Great Escape, 2000trees und Roskilde Festival. Jetzt mit dem gefeierten UK-Label Hassle Records und mit Nikki an der Front, steigt die Macht und das Prestige von Blood Command nur noch weiter an.
 
Im Februar 2022 sehen folgende Live-Daten als Support von KVELERTAK an:
 
KVELERTAK Tour support 2022:
 
Feb 10 Szene Wien Vienna, Austria
Feb 11 Z7 Konzertfabrik Pratteln, Switzerland
Feb 12 Werk, Backstage Munich, Germany
Feb 13 Kulturzentrum Schlachthof Wiesbaden, Germany
Mar 02 Club Vaudeville Lindau, Germany
Mar 03 Matrix Bochum, Germany
Quellenangabe: Hassle Records
Fotocredits: Hassle Records
Weitere Infos: BLOOD COMMAND

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Benediction - Scriptures
ANZEIGE