IRDORATH: Folk-Band in Belarus verhaftet

Veröffentlicht am 24.08.2021 um 21:54 Uhr

Nachdem Mitglieder der weißrussischen Fantasy-Folk-Band IRDORATH musikalisch mit Dudelsack und Trommeln an Protestmärschen - unter anderem mit dem Protestsong "Peremen!" - gegen den belarussischen Machthaber Lukaschenko teilgenommen haben, wurden diese, zusammen mit einigen Crewmitgliedern, Anfang August bei der Geburtstagsfeier der Sängerin Nadezhda festgenommen. Sie gelten als politische Gefangene. 

Laut der befreundeten Band CORVUS CORAX bestand kurz die Hoffnung auf eine Freilassung, mittlerweile müssen die Bandmitglieder aber Monate bis Jahre in Haft befürchten, bis es zu einer Verhandlung käme. (Laut eines ausführlichen und erklärenden Videos des DUNKLEN PARABELRITTERS - hier das Video - befinden sie sich nun in einem berüchtigten Foltergefängnis namens Okrestino). CORVUS CORAX starteten daraufhin sowohl eine Protestaktion vor der belarussischen Botschaft als auch den Aufruf zu Spenden. (Auf den Online-Kanälen der Band könnt ihr euch Videos dazu ansehen und weitere Infos lesen.)

Die Spendengelder sollen sowohl für Anwaltskosten als auch zur Unterstützung der Familien der Inhaftierten verwendet werden. Dabei unterstützt die Organisation "Coucil for Culture", die sich hauptsächlich mit den Rechten belarussischer Staatsbürger auseinandersetzt, die verfolgt oder inhaftiert sind.

Für weitere Infos, oder falls ihr den ein oder anderen Euro spenden wollt, folgende Links: 

Infos zu "Council for Culture" und der Spendenaktion #freeirdorath: 

https://byculture.org/en/irdorath?fbclid=IwAR2Jf_pXAC0bIqGWjaESsikTA8iXjEHdXomeZBwfiqreLNy8O2ZU0_q45VE

Direktlink zur Spendenaktion: 

https://getdonate.org/en/campaign/335?fbclid=IwAR0NKbDLKiaUlJUaACaaQoiyCUkOEyQnCKR853EK5fqcM-TEU7VV2RNCJ34

Weitere Infos: IRDORATH

WERBUNG: Hard
ANZEIGE