MESENTERY - neues Album "Soulfucker" 11.02.2022

Veröffentlicht am 15.10.2021 um 10:00 Uhr

Nach beinahe zehnjähriger Pause hat sich die deutsche Heavy Death Metal Band MESENTERY neu formiert und meldet sich mit dem neuen Album „Soulfucker", das am 11.02.2022 über Dr. Music Records erscheinen wird, angriffslustig zurück. Angetrieben von Frontmann und Gitarrist Marcel Braun wurden zehn abwechslungsreiche Tracks produziert, die Death Metal, Thrash und andere Extreme Metal Einflüsse zu einer explosiven Mischung vereinen. Zwischen harten Old School Riffs, brutalen Grooves und stimmigen Melodiespitzen wird ein diabolischer Spannungsbogen aufgebaut.

„Soulfucker" wurde von Mastermind Marcel Braun, der sowohl den Gesang, die Gitarren als auch Bassspuren selbst übernahm und Schlagzeuger Eryc Botz im legendären Chameleon Recording Studio Hamburg eingespielt. Produziert von Eike O. Freese (HELLOWEEN, ALICE COOPER; HEAVEN SHALL BURN) entstand ein Album, das von der Wut und dem Schmerz über das Fehlverhalten der Gesellschaft bestimmt wird. Dieses manifestiert sich besonders im Titelthema, das auf der schonungslosen Biografie „Soulfucker" basiert, in der die Autorin unter dem Pseu­d­o­nym Natascha ihre unerbittliche, ungeschönte Zeit auf dem Drogenstrich und als Crystal-Meth-Abhängige nachzeichnet. Die Lyrics des Albums gelten als eine Warnung und beschreiben mit voller Härte und Gnadenlosigkeit, was in unserer kranken, egozentrischen und gierigen Gesellschaft vor sich geht.

MESENTERY gehören mit diesem gradlinigen und schonungslosen Album definitiv noch nicht zum alten Eisen und nicht nur Fans von Bands wie UNLEASHED, CARCASS oder HAIL OF BULLETS sollten sich mit dieser Scheibe auseinandersetzen. Als zynischer Vorbote des Albums erscheint am 28.10.2021 die melancholische Single „The Time Before Death", die sich mit der Vergänglichkeit und Verschwendung einer nutzlosen menschlichen Existenz auseinandersetzt, die durch blinden Konsum und einen nicht vorhandenen Sinn gekennzeichnet ist. Zeitgleich wird ein von Very Metal Art Designer Andy Pilkington (ORDEN OGAN, JUDAS PRIEST, MOTÖRHEAD) produziertes, düster-melancholisches Lyric-Video veröffentlicht, dessen Teaser einen ersten unheilvollen Einblick in den Sound von „Soulfucker" zeigt.

1. Soulfucker
2. To Be The Odd One Out
3. Punisher
4. The Time Before Death
5. Damned Liars
6. 2025
7. Inevitable
8. Virtopsy
9. Quo Vadis
10. Mesentery

Quellenangabe: Dr. Music Promotion
Fotocredits: MESENTERY

WERBUNG: Hard
ANZEIGE