ICED EARTH: Jon Schaffer angeklagt wegen seiner Beteiligung an den Unruhen im US-Kapitol

Veröffentlicht am 14.12.2021 um 20:20 Uhr

Jon Schaffer, Gitarrist von ICED EARTH, ist eines der 31 Mitglieder der Proud Boys und Oath Keepers, gegen die der Generalstaatsanwalt des District of Columbia, Karl Racine, eine neue Klage eingereicht hat.

CNN berichtet, dass Racine die Klage eingereicht hat, "um die Millionen Dollar zurückzubekommen, die die Stadt für die Verteidigung des US-Kapitols während des aufrührerischen Aufstands am 6. Januar ausgegeben hat". In der Klage werden Schaffer und die anderen Angeklagten beschuldigt, "sich verschworen zu haben, um den Bezirk zu terrorisieren, indem sie den gewalttätigen Angriff auf das Kapitolgebäude der Vereinigten Staaten am 6. Januar 2021 planten, förderten und daran teilnahmen" und daher "gesamtschuldnerisch für die Schäden haften, die der Bezirk infolge ihrer rechtswidrigen Verschwörung erlitten hat".

Nachdem Schaffer als "Gründungsmitglied und Mitglied auf Lebenszeit der Oath Keepers" beschrieben wurde, wird in der Klage auf seine zuvor gemeldete Einigung mit den Behörden hingewiesen:

"Schaffer wurde wegen seiner Rolle bei der Begehung des Angriffs vom 6. Januar strafrechtlich angeklagt... In Verbindung mit dem Versprechen, mit den Ermittlern zu kooperieren und möglicherweise in Strafverfahren im Zusammenhang mit der Verschwörung zur Begehung des Angriffs vom 6. Januar auszusagen, bekannte sich Schaffer der gesamten Anklage in dem gegen ihn erhobenen Strafverfahren schuldig, die zwei Straftaten umfasste: (1) unbefugtes Betreten des Kapitols, während er mit einer tödlichen oder gefährlichen Waffe bewaffnet war und (2) Behinderung eines offiziellen Verfahrens des Kongresses".

Mit der Klage werden Schadensersatz und gesetzlicher Schadensersatz in einer noch zu bestimmenden Höhe, Strafschadensersatz sowie Anwalts- und Gerichtskosten in einer noch zu bestimmenden Höhe gefordert.

Weitere Infos: ICED EARTH

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Nordic Union
ANZEIGE