LORDI + PETA - "Tierversuche sind der wahre Horror"

Veröffentlicht am 23.04.2022 um 06:00 Uhr

LORDI – „Tierversuche sind der wahre Horror" – Rockband macht sich im Rahmen einer PETA-Kampagne gegen Tierversuche stark


Helsinki/London – Die finnischen Monster Rocker von LORDI sind für ihre spektakulären Auftritte im Monsterkostüm bekannt. Im Rahmen einer PETA-Kampange verraten die Musiker nun, was sie wirklich schockiert: "Tierversuche sind der wahre Horror".

Gemeinsam mit PETA setzen sich LORDI daher gegen den ganz realen Horror ein, den Millionen Mäuse, Ratten, Kaninchen, aber auch Katzen, Hunde und viele weitere Tierarten Tag für Tag in Laboren erleiden.

Denn: Noch immer werden in der EU qualvolle Tierversuche durchgeführt, ohne einen Plan zum Ausstieg aus dem Tierleid. Schlimmer: bestehende Verbote von Tierversuchen werden ausgehebelt und sollen nun sogar weiter gelockert werden.

Die Band erhebt ihre Stimme dabei auch für die Europäische Bürgerinitiative (EBI), die von PETA international, sowie Dove, The Body Shop und mehr als 100 Tierschutzorganisationen ins Leben gerufen wurde, um die EU weiter zur Wahrung und Verschärfung des Tierversuchsverbots für Kosmetika zu bewegen. Nach wie vor gibt es – trotz Verbot - weitere unnötige Tierversuchsanforderungen für Kosmetikinhaltsstoffe, die seit Jahren bereits getestet und sicher verwendet werden. Die EBI fordert daher die Umgestaltung der EU-Chemikalienverordnung: Ein Plan zur endgültigen Abschaffung aller Tierversuche soll erstellt werden. 

LORDI dazu: „Das EU-Verbot von Tierversuchen für Kosmetika wird untergraben und in Frage gestellt, weil die in Helsinki ansässige Europäische Chemikalienagentur fordert, dass tausende von Tieren grausamen Tests unterzogen werden. Dies widerspricht allem, wofür das Verbot steht, und es liegt an jedem von uns, dieses wichtige Gesetz zu retten. Das Leben von Tieren ist mehr wert als ein Lippenstift oder eine Flasche Shampoo – nur echte Monster denken anders. Wenn du EU-Bürger bist, solltest du diese Europäische Bürgerinitiative wirklich unterzeichnen."

 "Tiere sind nicht da, um sie in Experimente zu stecken", äußern sich PETA dazu. „Nach wie vor werden tausende Tiere dazu gezwungen, Kosmetikbestandteile einzuatmen oder einzunehmen, und Millionen weitere werden in kaum unvorstellbaren Experimenten unter Drogen gesetzt, vergiftet oder verbrannt. Europa braucht dringend einen Plan zur Beendigung aller Tierversuche. Um erfolgreich zu sein, benötigt die EBI die Unterstützung von mehr als 1 Million EU-Bürgern und muss dabei in jedem EU-Mitgliedsland Mindestziele erreichen, um aktiv EU-Politik mitgestalten zu können. Es gibt tierversuchsfreie Methoden, für die kein Tier leiden oder sterben muss und deren Erfolge wissenschaftlich belegt sind. Helfen Sie jetzt mit und unterzeichnen Sie noch heute die Bürgerinitiative für eine tierversuchsfreie EU. Jede Unterschrift zählt!"

Quellenangabe: Rosenheim Rocks
Fotocredits: LORDI
Weitere Infos: LORDI

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Nordic Union
ANZEIGE