SKELATOR - neue EP "Blood Empire" 23.09.22

Veröffentlicht am 14.06.2022 um 18:00 Uhr

Seattles SKELATOR werden am 23. September 2022 über Gates Of Hell Records eine neue EP mit dem Titel "Blood Empire" und eine Vinyl-Neuauflage ihres vierten Studioalbums "King Of Fear" veröffentlichen - eine Doppeldosis epischen Speed Metal!

Die EP "Blood Empire" wurde im September und Oktober 2021 im Probestudio und in den Heimstudios der Band aufgenommen. Es wurde von Gitarrist Robbie Houston gemischt, mit dem Mastering von Collin Jordan von The Boiler Room Mastering. Das Cover wurde von Max Nazaryan erstellt.

Wie so viele ihrer Zeitgenossen wurden die Pläne von SKELATOR für 2020 - einschließlich einer Tour zur Unterstützung ihres 2019er "Cyber Metal" -Albums - durch die Pandemie vereitelt. Es veranlasste die Band, sich zu ducken und sich auf neues Material zu konzentrieren, während sie sich auch mit einem Besetzungswechsel befasste.

"Wir hatten den Rahmen für einen Song namens 'Vengeance', der später zu 'The First Empire' wurde", sagt Gitarrist Rob Steinway. "Dieser Song war unser Katalysator für den Rest der Songs, die auf der EP erscheinen. Während des ersten Teils des Jahres 2020 trennten wir uns von unserem Bassisten und ließen unsere Freundin Leona [HAYWARD] beitreten. Den größten Teil der Jahre 2020 und 2021 verbrachten wir damit, aus der Ferne an Songs zu arbeiten, Dateien auszutauschen und Demos aufzunehmen, bis die Einschränkungen in unserer Gegend gelockert wurden und wir wieder persönlich proben und tatsächlich aufnehmen konnten. Nachdem wir die Musik für 'The First Empire' fertiggestellt hatten, begannen wir mit der Arbeit an "Good Day To Die" als unserem zweiten Song, der ebenfalls mehrere Überarbeitungen durchlief, aber auch der erste Song war, der Musik und Texte komplett geschrieben hatte, bevor wir das Ganze überhaupt persönlich als Gruppe durchgespielt hatten. "Deeds Of Honor" und "Bloodwine" wurden gleichzeitig geschrieben und fertiggestellt."

Steinway beschreibt "Blood Empire" als "weniger futuristisch" als "Cyber Metal"; Zieht Einflüsse aus den epischen Heavy-Metal- und Thrash-beeinflussten Sounds von SKELATORs frühen Veröffentlichungen und merkt auch an, dass die Produktion weniger makellos ist. Sänger Jason Conde-Houston merkt an, dass "Cyber Metal" von den deutschen Power-Metal-Bands GAMMA RAY, GRAVE DIGGER und PRIMAL FEAR mit Science-Fiction- und 80er-Jahre-Filmen inspiriert wurde, während "Blood Empire" neue lyrische Themen aufgreift.

"Die EP ist direkt von der klingonischen Überlieferung des gesamten 'Star Trek'-Franchise inspiriert", sagt er. "Es ist ein bisschen primitiver in der Natur, aber immer noch mit einigen sehr technischen Fähigkeiten. Ich würde sagen, dass die beiden epischen Reisen mehr beeindrucken werden als in der Vergangenheit."

Vorbestellung: https://www.cruzdelsurmusic.com/store/

"Empire Of Blood" - Tracklist:
1. Deeds Of Honor
2. Good Day To Die
3. The First Empire
4. Bloodwine

"King Of Fear" - Tracklist:
1. King Of Fear
2. Stronger Than Steel
3. Temple Of The Witch
4. Sword Of The Dawn
5. Raging Demon
6. Curse Of The Black Hand
7. Test The Metal
8. Honor Is Life
9. Necromancer
10. Master of the Universe (BONUS TRACK)

Quellenangabe: Sure Shot Worx
Fotocredits: SKELATOR
Weitere Infos: Skelator

WERBUNG: Area53 2022
ANZEIGE