THEODICY - neues Album "Torture Of Industry" 01.07.22

Veröffentlicht am 27.06.2022 um 10:00 Uhr

THEODICY ist eine deutsche Band, die Death Metal mit Groove-Vibe- und Thrash-Metal-Elementen spielt. Nach der Veröffentlichung von "Cost of War" (2012) und "I Am War" (2017) werden sie das dritte Studioalbum mit dem Titel "Torture Of Industry" herausbringen. Das Datum der Veröffentlichung wird auf den 1. Juli 2022 festgelegt. Vorbestellungen sind auf ihrem Bandcamp-Profil möglich. Die Musik wurde von Bandmitglied - Patrick im Neiße Rauschen Studio gemischt. Das Album wurde von Jürgen Lusky gemastert, der mit Bands wie ANGRA, CREMATORY und PINK CREAM 69 zusammenarbeitete. Das Cover-Artwork und das gesamte Layout-Design wurden von Milan (Bassist von THEODICY) erstellt.

Kommentar der Band: "Wenn eine lokale Metal-Szene so ärgerlich klein ist wie in der Niederschlesischen Oberlausitz an der Grenze zwischen Sachsen, Brandenburg und Polen, ist es schwer für eine Band, zusammenzukommen. Seit vielen Jahren schmort die Band THEODICY in ihrem eigenen Saft, jeder Besetzungswechsel wirft sich zurück, man geht autodidaktisch seltsame Wege, kämpft um seine Leidenschaft gegen die Widrigkeiten des Lebens. Aber auch die Isolation in der Metal-Diaspora hat einen entscheidenden Vorteil: Man lässt sich nicht ablenken, man weiß genau, was man will. Du fällst - und stehst wieder auf. Im Laufe der Jahre ist eine Band zusammengewachsen, die auf dem hartnäckigen Fundament des traditionellen Death und Thrash Metal ihre Gedanken direkt in das Mark und den Knochen des Hörers in ihren ganz eigenen melodischen Auswüchsen überträgt.

Es ist die Geburtsstunde des sächsischen Warmetals: brutal entfesselt und mit brodelndem Chaos im Herzen formt die Band in der Stunde der Entscheidung eine präzise, raffinierte und tödlich überraschende Kraft. THEODICY weiß, wie man trendige Ablenkungsmanöver effektiv blockiert, kennt aber auch keine Angst vor Kontakt: Um das Konzept einer allumfassenden Beschäftigung mit dem Thema Krieg in einer in der Szene bisher neuen Konsequenz umzusetzen, werden Samples von Maschinengewehrfeuer, Kanonendonner oder Pistolenschüssen in die Drum-Grooves integriert. Pushende Bässe, massive Riffwände und beharrlich bohrende Gitarren-Leads halten eine erstaunliche Balance zwischen höllischen Rasereiausbrüchen der 90er Jahre Death Metal Tradition, Groove und dem unverwechselbaren Sirenenmelodie-Gewitter des 80er Jahre Thrash, wobei es THEODICY  mühelos gelingt, diesen apokalyptischen Mix so direkt und überzeugend klingen zu lassen, als wären seine Zutaten gerade erst erfunden worden."

Tracklist:
01. Comment & Conquer    
02. From Alive to Skeleton    
03. The Truth    
04. Raise the White Flag    
05. Abscess Human    
06. Torture of Industry   
07. Rapture    
08. Last Strike    
09. Resource Desire    
10. Hateful World   
11. Bread and Circuses    
12. Godeater 


 

Quellenangabe: Solid Rock PR
Fotocredits: THEODICY

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Nordic Union
ANZEIGE