Artikel in deutscher und englischer Sprache

GONEMAGE - neues Album "Handheld Demis" 30.09.22

Veröffentlicht am 28.08.2022 um 06:00 Uhr

Wagen Sie sich mit dem neuen Album "Handheld Demise" in die nostalgische 8-Bit-Welt.

Der dritte Teil von GONEMAGES Trilogie, dieses Album, folgt der Handlung des Protagonisten Galimgim, nachdem er von einer Figur namens The Curator in ein pixeliges Traumreich gespalten wurde, um ihr Nachfolger zu werden, um das Reich zu pflegen. Jetzt, von der Macht verzehrt, greift der Kurator ungestüm darauf zurück, einen verbannenden Zauber auf ihn zu wirken, um sich auf ihre Mission im Delirium, einem Ort des Fegefeuers, zu konzentrieren.

GONEMAGE ist das Projekt von Mastermind Garry Brents, der auch an den Projekten CARA NEIR, HOMESKIN und LEV'MYR beteiligt ist. GONEMAGE verbindet extreme Metal-Elemente mit renommierten 8-Bit-Sounds, die auf die 1980er und 90er Jahre zurückgehen, und verwendet auch eine Vielzahl progressiver und experimenteller Instrumentaltexturen. Handheld Demise beginnt mit Galimgim und der problematischen Wiedervereinigung des Kurators.

In einer schweren Atmosphäre konsumiert, liefern harte Texturen eine eindringliche Stimmung, dissonant und gestört. Die folgenden Spuren streifen durch albtraumhafte Domänen und sehen die Kuratorin, während sie versucht, die dunklen Manifestationen zu bekämpfen. "Weaponless Scream, Laughter Unseen" liefert explosive Rhythmen und wilde Verzerrungen. Chaotische kontrapunktische Instrumentenparts erzeugen epische Musik; Synthies und sauberere Gitarren-Leads lenken den Track plötzlich in eine ganz andere Richtung. Intensive Bässe, schwüler Gesang und sanfte Elektronik, die alle vollständig in den verzerrten Fuzz der 8-Bit-Klanglandschaft eingetaucht sind, erscheinen in "The Smelting Madman". Eine faszinierende Erfahrung, die ein Sammelsurium von Stilen in einen verwandelt, der alptraumhafte Unterton überwiegt überall. Das vorletzte "Chase of the Daemon Glow" entfesselt einen brutalen Black-Metal-Angriff, unterbrochen von gegensätzlichen Synthie-Abschnitten, die dem Sturm eine gewisse Ruhe verleihen.Die heftige Schwere setzt sich im abschließenden "From Walls to Woods" fort, bevor sie sich in einem atemberaubenden Finale auflöst, das aus geschichtetem Gesang, Klavier und natürlich 8-Bit-Synthies besteht.

GONEMAGE taucht ein in die weiten Dimensionen des musikalischen Experimentierens. Wir bringen nicht nur mehrere Genres kontrastierender Stile zusammen, sondern integrieren diese auch in die unverwechselbare 8-Bit-Welt, die GONEMAGE kultiviert hat. Handheld Demise setzt die spannende Erzählung mit einer eklektischen und extravaganten Sammlung von Kompositionen fort. Es ist volatil, kraftvoll und unglaublich einzigartig.

GONEMAGE ist:
Galimgim (or Garry Brents) - Guitars, Bass, Drum Programming, Synth, Vocals.

Album Credits:
Galimgim - Guitars, Bass, Drums, Vocals, Synth, Sampling, Production, Cover Layout
Mastered by Angel Marcloid @ Angel Hair Audio
1-bit Pixel Art Cover by BlindCherub


Venture into the nostalgic 8-bit world through the new album "Handheld Demise". The third part of GONEMAGE's trilogy, this album follows the storyline of the protagonist Galimgim after he is split into a pixelated dream realm by a character known as The Curator to become her successor to tend the realm. Now, consumed by power, The Curator impetuously resorts to casting a banishing spell on him to focus on her mission in Delirium, a place of purgatory.

GONEMAGE is the project of mastermind Garry Brents, who is also involved with the projects CARA NEIR, HOMESKIN, and LEV'MYR. Fusing extreme metal elements with renowned 8-bit sounds harking back to the 1980s and '90s, GONEMAGE also employs a myriad of progressive and experimental instrumental textures. Handheld Demise begins with Galimgim and The Curator's troubled reunion. Consumed in a heavy atmosphere, harsh textures deliver a haunting mood, dissonant and disturbed.

The following tracks roam through nightmarish domains seeing The Curator as she attempts to battle the dark manifestations. "Weaponless Scream, Laughter Unseen" delivers explosive rhythms and ferocious distortion. Chaotic contrapuntal instrument parts produce epic music; synths and cleaner guitar leads suddenly veer the track off in a very different direction. Intense bass, sultry vocals and smooth electronics all fully immersed in the distorted fuzz of the 8-bit soundscape, appear in "The Smelting Madman". An intriguing experience morphing a smorgasbord of styles into one, the nightmarish undertone prevails throughout. The penultimate "Chase of the Daemon Glow" unleashes a brutal black metal assault, interspersed with opposing synth sections that bring a sense a calm to the storm. The fierce heaviness continues into the concluding "From Walls to Woods", before dissipating into a stunning finale comprised of layered vocals, piano and, of course, 8-bit synths.

GONEMAGE delves into vast dimensions of musical experimentation. Not only bringing together multiple genres of contrasting styles but incorporating those into the distinctive 8-bit world GONEMAGE has cultivated. Handheld Demise continues the thrilling narrative with an eclectic and extravagant collection of compositions. It's volatile, powerful and incredibly unique.

Fotocredits: GONEMAGE

WERBUNG: Hard
ANZEIGE