SPIRITWORLD - neues Album "Deathwestern" + Tour 10/22

Veröffentlicht am 23.09.2022 um 16:00 Uhr

"DEATHWESTERN", dieser Titel soll an die blutigen Pulp-Heftchen der 1930er und 1940er Jahr erinnern. Kein Wunder also, dass Stu Folsom, Kopf der Band SPIRITWORLD aus Las Vegas, diesen Titel gewählt hat. Er gibt seine Vision von einer apokalyptischen Horror-Western-Welt perfekt wieder. "DEATHWESTERN" schließt an das Debütalbum "Pagan Rhythms" aus dem Jahr 2020 an. Man stelle sich vor, SLAYER und der stampfende PANTERA-Breakdown von "Domination" geraten in eine Kneipenschlägerei, während Revolverhelden inmitten von Tomahawk-artigen Riffs gegen dämonische Wesen kämpfen. So ungefähr muss man sich das vorstellen.

Zeitgleich mit dem neuen Album veröffentlicht Stu Folsom das Buch "Godlessness", eine Sammlung von Horror-Western-Kurzgeschichten, die der Autor bereits in Eigenregie veröffentlichte, und die nun noch mal in toller Aufmachung im Rare Bird Verlag in Los Angeles erscheinen. Inspiriert sind die Storys zu gleichen Teilen vom Western-Pulp von Louis L'Amour, den Romanen von Cormac McCarthy und dem Horror von Clive Barker. Das Buch kann quasi als Sekundärliteratur zu den beiden SpiritWorld-Alben "Pagan Rhythms" und "DEATHWESTERN" gesehen werden.

Produziert und abgemischt wurde "DEATHWESTERN" von Sam Pura (THE STORY SO FAR, HUNDRETH). Das Album widersetzt sich dem Trend der hallgetränkten 80er-Jahre-Thrash-Worship-Produktionen und liefert einen Sound, der dennoch sehr klassisch ist. Es ist druckvoll, schwer und durch und durch stampfend. Tracks wie die bereits veröffentlichte Vorab-Single "Moonlight Torture" (mit einem Gastauftritt von INTEGRITY-Mastermind Dwid Hellion) sowie die neue Single "DEATHWESTERN" changieren zwischen Hardcore, Old School Death Metal und Thrash.

SPIRITWORLD entstand 2017 als musikalisches Outlet für Stu Folsoms Liebe zu Punk, Outlaw Country und Metal. Erst als SPIRITWORLD auf dem in Eigenregie veröffentlichtem Debütalbum "Pagan Rhythms" eine quasi Full-Metal-Ausrichtung verfolgten, brachte das der Band internationale Anerkennung ein. 2021 wurde das Werk vom neuen Label der Band, Century Media, noch mal wiederveröffentlicht. Von Gary Holt (Exodus, Slayer) bis Max Cavalera hagelte es Lob und Anerkennung von Kolleg:innen. Nun folgt am 25. November das neue Album "DEATHWESTERN". Im Oktober sind SpiritWorld zudem mit Agnostic Front auf Tour in Deutschland sowie in der Schweiz:

13.10.2022 Trier, Lucky's Luke
15.10.2022 Köln, Essigfabrik
16.10.2022 Berlin, SO36
18.10.2022 Hamburg, Grünspan
23.10.2022 CH-Aarau, Kiff
25.10.2022 München, Backstage
27.10.2022 Münster, Sputnikhalle
29.10.2022 Chemnitz, AJZ

Quellenangabe: Check your Head
Fotocredits: SPIRITWORLD// Credits: Matt Schrumm

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: GINVERA
ANZEIGE