MEZZROW kehren mit neuem Album zurück

Veröffentlicht am 30.10.2022 um 14:00 Uhr

MEZZROW sind nach 30 Jahren zurück!

Sie haben sich in den späten Achtzigern einen Namen in der Thrash-Metal-Szene mit ihren von den Medien hochgelobten Demotapes "Frozen Soul" und "Cross Of Tormention" erspielt. Im Jahr 1990 veröffentlichten sie ihren Debütklassiker "Then Came The Killing" über Active Records, eine Tochtergesellschaft von Music for Nations. Das Album gilt noch heute als eine der besten, wenn nicht die beste Thrash-Metal-Veröffentlichung aus Schweden und Skandinavien. Dieses legendäre Album wurde zusammen mit den alten Demos neu gemastert und im Mai 2022 über Hammerheart Records veröffentlicht.

Im Jahr 2021 stieg MEZZROW wie ein Phoenix aus der Asche auf, als Bassist Conny Welén (ex-HEXENHAUS) und Sänger Uffe Pettersson (ex-ROSICRUCIAN) beschlossen, ein neues Zeichen in der Thrash-Metal-Welt von heute zu setzen. Zusammen mit den neuen Gitarristen Magnus Söderman (NIGHTRAGE) und Ronnie Björnström (ex-DEFIATORY, ex-AEON) wurden neue Killersongs geschrieben, die puren Thrash Metal der Spitzenklasse darstellen.

"Natürlich haben wir einen neuen, frischeren Sound, der reifer und düsterer ist, aber es ist immer noch old school Thrash Metal aus der Bay Area, der das Fundament bildet. Wir weigern uns, die Gitarren herunterzustimmen, und man kann definitiv hören, was Uffe singt! Einige der Songs sind sogar ein bisschen melodisch, aber auf eine thrashige Art und Weise. Also keine Sorge, wir machen keine Balladen", kommentiert Conny Welén.

Das Line-up wurde durch den exzellenten Schlagzeuger Jon Skäre (Defiatory, Hulkoff) vervollständigt, und die Band ist gerade dabei, den letzten Schliff an den Aufnahmen für ihr Reunion Album zu beenden, das im Frühjahr 2023 auf Fireflash Records, einem neuen Sublabel von Atomic Fire Records, erscheinen soll. "Das ist der absolute Wahnsinn! Es ist uns eine Ehre, bei einem völlig neuem Label mit solchen "Muskeln" unter Vertrag zu gehen. Markus Wosgien hat einen legedären Ruf in der Branche und mit seinem Wissen und seiner Erfahrung sowie der Unterstützung von Atomic Fire, ist dies zweifellos die richtige Entscheidung für Mezzrow", lässt die Band verlauten. Markus Wosgien von Fireflash Records dazu: „Joacim Cans von HammerFall gab den Jungs den Tipp sich bei mir zu melden, ich war überrascht den Namen Mezzrow nach so langer Zeit wieder zu lesen, meine Neugier war geweckt. Als mir dann fünf Tracks entgegenknallten, die mich vom Fleck weg umhauten, traten wir umgehend in Kontakt und es entwickelte sich innerhalb kürzester Zeit die richtige Chemie für eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Thrash Metal Fans dürfen sich auf ein absolutes Juwel freuen."

Das Album wurde von Conny Welén, Ronnie Björnström und Magnus Söderman produziert. Der exzellente Mix und das Mastering wurde von Soundguru Ronnie Björnström (Sorcerer, Meshuggah, 220 Volt u.a.) getätigt. Das Artwork für das Cover muss natürlich zur Musik passen und deshalb wurde es von dem großartigen Pär Olofsson gestaltet, der neben vielen anderen coolen Covern kürzlich das Artwork für Exodus' letzte Veröffentlichung "Persona Non Grata" gestaltete. Die Dinge fielen alle an ihren vorgesehenen Platz und die Zeit ist reif für MEZZROW, ein weiteres Ausrufezeichen auf der Metal-Landkarte zu hinterlassen.

"Ihr werdet 2022 von uns hören, denn wir werden noch vor Weihnachten eine Single und ein Video veröffentlichen. Im Jahr 2023 wird es weitere Singles samt Videos geben und schließlich den lang erwarteten Nachfolger zu unserem Debütalbum "Then Came The Killing" von 1990. Wir hoffen auch, 2023 dann schließlich auch wieder Live zu spielen. Mit anderen Worten: Die Zukunft ist so hell, dass wir eine Sonnenbrille tragen müssen."

Quellenangabe: Fireflash Records
Fotocredits: MEZZROW

WERBUNG: Hard
ANZEIGE