Brutal Truth/Bastard Noise - The Axiom Of Post Inhumanity

Artikel-Bild
VÖ: 11.11.2013
Bandinfo: Brutal Truth
Genre: Grind Core
Label: Relapse Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Unglaublich, dass man sich so etwas überhaupt veröffentlichen darf. Noch unglaublicher, dass Relapse Records diese „Schmerztherapie“ gleich in doppelter Dosis untergejubelt haben. Nicht nur die „normale“ CD-Version mit sechs völlig entarteten Sound-Collagen, nein auch noch die komplette LP-Version mit weiteren vier Stücken bekam man vorgesetzt. Das bedeutet in Summe mehr als 95 (!!!) Minuten an Musik… HALT!... „The Axiom Of Post Inhumanity“ enthält KEINE MUSIK!

Wie bitte?

Richtig, man wird auf diesem „Album“, wenn man es so nennen will, KEINE MUSIK hören! Lediglich Sound-Effekte, die meist an einen über dimensionalen Zahnarztbohrer im Hochofen der Stahlindustrie erinnern. Unglaublich schlecht, spätestens nach zehn Minuten unhörbar und wahrscheinlich der größte Müll, welcher je an meine Ohren gedrungen ist. Dass dies BRUTAL TRUTH-Drummer Rick Hoak anders sieht („Working with BASTARD NOISE has been an honor! together we have created The Axiom of Post Inhumanity with the specific purpose of frying your brain, so please listen LOUD!!”), zeigt zwar von gesteigertem Selbstbewusstsein, macht diesen geräuschinspirierten Sondermüll aber auch nicht hörbarer!

Für die wirklich ganz Hartgesottenen unter euch, aber wirklich nur für die – via Bandcamp kann man in diese vertonte Mülltonne reinhören.



Bewertung: 0.5 / 5.0
Autor: Reini (23.11.2013)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Enslaved - Utgard
ANZEIGE