Smothered - The Inevitable End

Artikel-Bild
VÖ: 06.12.2013
Bandinfo: Smothered
Genre: Death Metal
Label: Soulseller Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Ihr habt Bock auf unverfälschten, authentischen, schwedischen Death-Metal der alten Schule? Eure DISMEMBER, GRAVE oder ENTOMBED-Scheiben aus den frühen 90ern sind schon ein wenig ausgeleiert? Ihr wollt euch einen hungrigen Newcomer, der sich erst Anfang 2010 (damals noch als Ein-Mann-Projekt von Stoffe Eriksson) gegründet hat, in die heimische Bude bugsieren? Welcome To The World Of SMOTHERED.

Was die mittlerweile zur vollständigen Band gereiften Stockholmer auf ihrem Debüt-Album „The Inevitable End“ abliefern, ist ohne Scheiß echt geiler, immer zu 100% eingängiger Schweden-Tod der alten Schule. Logisch, dass SMOTHERED ihr im Mai 2012 veröffentlichtes Drei-Song-Demo auch auf „The Inevitable End“ komplett verbraten, aber auch die restlichen sechs Songs (exklusive des Instrumental-Intros „The Ritual“) bieten vorzüglichen Stoff für all jene, die mit Schweden-Tod keine unnötigen Breakdowns, Core-lastige Vocals oder gar moderne Einflüsse assoziieren.

Die Gitarren von Eriksson und Martin Norman sind in tiefste Kellerregionen runtergestimmt, der Gesang des Mainmans – abgrundtiefes Geröchel – tut sein Übriges; So und nicht anders wollen wir unseren Death Metal kredenzt bekommen. Ob jetzt sauschnell („Re-Animated“, „The Crawling Chaos“) oder eher gemäßigt („Sovereign“, „Phlegethon“), mit Horror-Intro unterlegt (die Hyperspeed-Eruption „No One Left To Kill“) bzw. hochmelodisch (diverse Parts von „Madness Take Me“), das runde Teil darf getrost in der heimischen Sammlung einen Platz neben „Like An Ever Flowing Stream“, „You'll Never See...“ oder „Left Hand Path“ einnehmen.

Im Promo-Sheet heißt es nicht umsonst Catchy Death Metal Without Any Bullshit!, dem hat auch der Rezensent nichts mehr hinzuzufügen, außer, dass ihr euch „The Inevitable End“, wenn ihr nur ein wenig mit Old-School-Death-Metal was anfangen könnt, dringend zu Gemüte führen solltet.



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: Reini (28.11.2013)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Pulse
ANZEIGE