Edenbridge - The Definitive Editions DOPPEL CDS

Artikel-Bild
VÖ: 22.11.2013
Bandinfo: EDENBRIDGE
Genre: Symphonic Metal
Label: SPV / Steamhammer
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Im Juli 2000, als ich meine Artikel noch für das Print-Magazin "X-Act" verfasst habe, schrieb ich folgendes Statement: "Bei EDENBRIDGE handelt es sich um eine neue österreichische Band rund um Gitarrist Lanvall. ,Kenn ich nicht', werden viele sagen. Aber die Band wird noch für Furore sorgen, da bin ich mir sehr sicher. Lanvalls fulminantes und zugleich gefühlvolles Gitarrenspiel ist unglaublich. Sängerin Sabine Edelsbacher ist nahezu prädestiniert für dieses Album. Mit ihrer wunderschönen Stimme macht sie „Sunrise In Eden“ zu einem wahren Highlight, das sich vor den Szenegrößen nicht verstecken braucht. Egal ob der mit orientalischen Einflüssen unterlegte Titeltrack oder das speedige „Cheyenne Spirit“, das sich mit seinem mitreißenden Refrain in die Gehörgänge festklebt. Rundum ein klasse Album, solange es solche Unsigned Bands in Österreich gibt, brauchen wir uns um den Nachwuchs keine Sorgen machen." Naja, knapp 13 Jahre später steht die Band am Zenit ihres Schaffens und dieses Meisterwerk wird wieder veröffentlicht. Als Bonus gibt es auf der zweiten CD den Orginal-Mix des Albums.

Auch das nachfolgende Album „ Arcana“ konnte restlos überzeugen. Auf der Bonus-CD ist das Album noch mal als instrumentale Version zu hören.
„Aphelion“ kommt mit der genialen „A Livetime in Eden" Live-CD und ist für EDENBRIDGE-Fans, die dieses Live-Manifest noch nicht besitzen, essentiell.

"Shine"
Ich wage nicht vorherzusagen, ob "Shine" bereits innovativ genug ist, um endgültig den längst verdienten großen Durchbruch in die Metal-Oberliga zu bringen. EDENBRIDGE sind aber weiterhin definitiv und hörbar auf dem richtigen Weg. Neben STYGMA IV sind EDENBRIDGE zweifellos das Beste, was unsere Alpenrepublik musikalisch zu bieten hat. Unbedingt reinhören (AUSZUG aus dem Orginal Review)! 4/5
Als Bonusmaterial gibt es zwölf Karaoke-Versionen und Live-Songs.

„The Grand Design“
Die Stimme von Sabine Edelsbacher hat sich gegenüber dem letzten Studioalbum "Shine" noch einmal deutlich weiterentwickelt und tönt noch eine ganze Kante selbstbewusster aus den Boxen. Kein Wunder, ist sie doch inzwischen zu einer gefragten Duettpartnerin im Metalzirkus gereift (ANGRA, POWER QUEST...). Gemeinsam mit den oben erwähnten Chören gelingt EDENBRIDGE damit ein weiterer großer Schritt in Richtung Eigenständigkeit. Mehr noch: Für mich ist EDENBRIDGE derzeit die beste Female-Fronted-Metalband am Markt. "The Grand Design" könnte als jenes Album in die Bandhistory eingehen, das EDENBRIDGE den längst verdienten Durchbruch bringen wird. Und falls sich jetzt jemand fragt, warum ich hier nicht die Höchstwertung zücke: Ich traue Lanvall und seiner Belegschaft durchaus noch eine weitere Steigerung zu. Doch zuvor gilt es "The Grand Design" ordentlich abzufeiern. Für Genrefans ein Pflichtkauf ohne "wenn" und "aber" ! ( AUSZUG aus dem ORGINALREVIEW) 4,5/5
Als Bonusmaterial gibt es 13 Karaoke-Versionen und Live-Songs.

Wer also behauptet, dass Innovationen innerhalb dieser stetig wachsenden Metal-Kategorie Mangelware wären und die Ideen so gut wie ausgereizt sind, der sollte einmal beide Ohren EDENBRIDGE schenken, um sich eines Besseren belehren zu lassen. Schlussendlich überwiegt die Freude, dass auf die österreichische Bombast-Formation eben Verlass ist und diese Band auch im Jahre 2013 zu den wichtigsten Vertretern im Metal gehört. „The Bonding" ist ein grandioses Album und um den zahlreichen Fans unserer Symphonic-Metal-Helden ein passendes Weihnachtsgeschenk zu bescheren, werden die ersten fünf Alben auf dem neuen Label SPV als Doppelalben im Digipack mit reichlich Bonusmaterial wiederveröffentlicht. Diese toll aufgemachten „The Definitive Editions“ dürfen in keiner Sammlung fehlen und sind ein Teil österreichischer Metalgeschichte.



Ohne Bewertung
Autor: manfred (26.11.2013)

WERBUNG: Ray Alder – What The Water Wants
ANZEIGE
WERBUNG: Escape
ANZEIGE