SVARTTJERN - Ultimatum Necrophilia

Artikel-Bild
VÖ: 07.02.2014
Bandinfo: SVARTTJERN
Genre: Black Metal
Label: Noiseart Records
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

Das dritte Album der norwegischen Schwarzheimer SVARTTJERN ist herrlich zwischen Untergrundgerumpel und Mainstream positioniert. Die fünf Norweger schwärzen unseren Musikalltag im besten Sinne von TSJUDER & Kohorten und finden die perfekte Balance zwischen harschen Eis-Riffs und fett sägenden Gitarren. Instrumental auf das Wesentliche reduziert (heißt unter Verzicht auf Keyboard-Firlefanz und Trällerelsen-Kitsch) und den Spirit der glorreichen Hochzeiten des schwarzen nordischen Sounds atmend, ist der Nachfolger von "Towards The Ultimate" ein Plädoyer für kraftstrotzenden, stolzen Black Metal abseits aller sensibel-fragilen Post-Black-Metal-Hipster. SVARTTJERN („schwarzer Gebirgssee“) fahren blasphemische Hasstiraden auf und lancieren akustische Giftspritzen. Das 2003 gegründete Black-Metal-Kommando legt auch ein Großmaß an Abwechslung an den von der schwarzen Sonne diffus erhellten Tag, agiert auch mal im effektiven Mid-Tempo, das die Stimmung bis zur nächsten eruptiven Blastattacke nur noch weiter anfeuert.

Damit einhergehend schafften es die Verantwortlichen, dem Album eine gut ausbalancierte, zeitgemäße und druckvolle Produktion zu verpassen, die dem hier gezeigten, tollen Schaffen der Band rund um die beiden Brüder HansFyrste (Vocals) und HaaN (Gitarre) gerecht und auch von einem stilechten Albumcover abgerundet wird. Neben dem starken „Aged Burden Fades“ und dem mächtigen Titeltrack sorgen Blastattacken („From Caves To Dust“), knallig rockende Up-Tempo-Klopfer (“Hymns For The Molested”) und stampfende Brecher (“Where There Is Lust”) für die nötige Abwechslung. „Ultimatum Necrophilia“ ist ein modernes Black-Metal-Album aus dem hohen Norden, welches das Erbe der Gründerväter der zweiten Black-Metal-Welle hochhält und ehrt, tiefschwarz angekokelt ist, aber auch wie Hölle zu rocken vermag!





Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: Thomas Patsch (01.02.2014)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Blues Pills - Holy Moly!
ANZEIGE