REO SPEEDWAGON - Live at Moondance Jam

Artikel-Bild
VÖ: 29.11.2013
Bandinfo: REO SPEEDWAGON
Genre: AOR
Label: Frontiers Records
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

Die sich nach einem LKW-Modell, dem Speed Wagon der längst nicht mehr existierenden Firma REO benannten Amerikaner sind eigentlich kein typisches STORMBRINGER-Futter. AOR - Adult Oriented Rock ist wohl den meisten eher zu harmlos, dennoch sollte diese Band auch hier stattfinden, war sie doch vor allem in den Achtzigern des vorigen Jahrhunderts (und bis heute) eine große Nummer des Genres. Ende der Sechziger gegründet, kann die Combo auf eine ganze Latte an Veröffentlichungen, weltweit rund 40 Millionen verkaufte Tonträger und zahlreiche Charterfolge - vornehmlich in den Staaten - zurückblicken. Vor allem "Hi Infidelity", das sich 1980 an die Spitze der US-Billboard-Charts setzen konnte, wird vor allem mit den tollen "Don't Let Him Go", "In Your Letter" und "Take It On The Run" bestens repräsentiert. Und wer sein Herz niemals zur Überballade "Keep On Lovin´ You" (ebenfalls von diesem Chartbreaker) verloren hat, wird ohnehin nie die Pforten des Metal-Ballads-Himmel (wer sich halt noch an diese Samplerreihe erinnern kann) passieren. Alternativ dazu sollte wohl jeder noch "Can't Fight This Feeling" zumindest kennen. Neben den genannten Schmachtfetzen gefallen vor allem das rockigere "Back On The Road Again" oder "Keep Pushin´" sehr gut. Die Radiostationslieblinge wie etwa das uralte "Golden Country" oder "157 Riverside Avenue" sind dank unvermindertem Airplay immer noch präsent, aufgrund der Classic Rock Sender in den Staaten funktioniert eine Band wie REO Speedwagon auch 2014 unvermindert weiter.

Daneben bewegen sich die Hits mit zunehmender Spieldauer des Livedrehers immer mehr in Richtung späte Siebziger, womit auch klar wird, dass die Songs teilweise um die 35 Jahre auf dem Buckel haben ("Roll With The Changes" oder "Ridin' The Storm Out"), aber dennoch wenig an Strahlkraft und Qualität eingebüßt haben, was durch die zeitgemäße Liveproduktion sicherlich begünstigt wird. Klar hat die Chose teils Jahrzehnte auf dem Buckel und ist für die junge Garde eher wenig interessant, wer sich allerdings mal eingehender mit der Band beschäftigen will, weil er Acts wie STYX, KANSAS, FOREIGNER, JOURNEY, NIGHT RANGER & Co. mag, der sollte wohl eher zu einer der zahlreichen Compilations (etwa "The Essential") der Band greifen. Diese, auf der jährlichen Moondance Jam in Minnesota 2010 aufgenommene Single-Live-CD stellt nicht der Weisheit letzter Schluß in der Banddiscographie dar und enthält nur die Speerspitze des Schaffens der Weichspülrocker, wenngleich die Songauswahl dafür absolut in Ordnung geht, eine (aufgrund der begrenzten Spielzeit leider nicht mögliche) Zweifach-CD hätte noch Pflichtprogramm wie " Keep The Fire Burnin'", "Time For Me To Fly" oder "That Ain´t Love" enthalten können. Mit dabei im DIGIPAK die songgleiche DVD bzw. BluRay (samt Interview mit Sänger Kevin Cronin).



Ohne Bewertung
Autor: Thomas Patsch (13.02.2014)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Escape
ANZEIGE