W.E.T. - One Live - In Stockholm

Artikel-Bild
VÖ: 21.02.2014
Bandinfo: W.E.T.
Genre: Melodic Rock
Label: Frontiers Records
Hören & Kaufen: Amazon
Lineup  |  Trackliste

Und wieder bescheren uns Frontiers Records ein Livedokument. Nach den Single-Live-CDs von HEART und REO SPEEDWAGON wird der Combo mit Übersänger JEFF SCOTT SOTO in den Reihen allerdings ein amtlicher CD-Doppeldecker (inkl. DVD) wie zuletzt TED NUGENT und DEF LEPPARD gegönnt. Mitgeschnitten im Jänner 2013 im Stockholmer Debaser Club im Zuge des Releases des “Rise Up“-Albums findet der geneigte Fan hier sein Seelenheil. Das Beste des Debüts von 2009 (u.a. "One Love" und "Brothers In Arms") und des genannten Albums wurde bei diesem exklusiven Event dargeboten, das als Melodic-Rock-Bombe die Kälte des nordischen Winters vertrieb, den zahlreichen, teils von weit her angereisten, Fans einheizte und nun auf diesem starken Paket der weltweiten Gefolgschaft offeriert wird.

Wie hochklassig der Song-Köcher von W.E.T. bestückt ist, lässt schon der Beginn mit dem Eröffnungsdouble "Walk Away"/"Learn To Live Again" erahnen und in dieser Manier zückt die Band einen AOR/Hardrock-Pfeil nach dem anderen. „Shot“ oder „Rise Up“ verfügen über großes Format, „Love Heals“ oder "Comes Down Like Rain" berühren dann die Herzen und sorgen für ruhigere Minuten auf diesem ersten Livedreher der Schweden. Und auch vier Tracks der ehemaligen Bands der drei Hauptprotagonisten, WORK OF ART, ECLIPSE und TALISMAN (wer mit der Band vertraut ist, weiß um das Muster, bildet sich doch W.E.T. aus den Anfangsbuchstaben dieser Bands), fetten den Songbestand aus bislang erst zwei Studioalben auf.

Beim ECLIPSE-Song “Bleed & Scream” ergreift Erik Mårtensson das Mikro, der WORK OF ART-Titel „The Great Fall“ wird von deren Sänger Lars Säfsund bestritten. Weiters finden sich auch die beiden TALISMAN-Kracher „I'll Be Waiting“ und das überirdisch geile „Mysterious“ auf diesem Livedreher. Nicht zuletzt wurde das ohnehin schon hochklassige Produkt schließlich noch durch die Beigabe von zwei bislang unveröffentlichten Studiotracks (dieser "Ausschuss" bestätigt die Hochklassigkeit des Albums!) der „Rise Up“-Aufnahmesessions angereichert (die DVD bietet noch die beiden Videoclips zu “Learn To Live Again” und “Love Heals”), was für die Fans wohl endgültig genug Kaufanreiz für diesen mit adäquatem Sound ausgestatteten Livemitschnitt sein sollte!



Ohne Bewertung
Autor: Thomas Patsch (25.02.2014)

WERBUNG: Uzziel
ANZEIGE
WERBUNG: KREATOR - London Apocalypticon
ANZEIGE