Battleaxe - Heavy Metal Sanctuary

Artikel-Bild
VÖ: 21.02.2014
Bandinfo: Battleaxe
Genre: NWoBHM
Label: SPV / Steamhammer
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Zugegeben, mir waren sie bislang unbekannt, die Mannen von BATTLEAXE, doch stellen die Herren waschechte Vertreter der NWoBHM der ersten Stunde dar. Bereits 1981(!) ward die Band gegründet und konnte damals auch für einiges Aufsehen sorgen; mit dem Ende der Metal-Hochzeit der Achtziger kam es jedoch zur Auflösung der Band. Totgesagte leben aber bekanntlich länger, und so kam es 2010 zur Wiederauferstehung von BATTLEAXE, und nunmehr liegt der erste Longplayer der wiederformierten Truppe vor.

Und der hört sich nun genauso an, wie man das eigentlich erwarten könnte: Eine relativ schnörkellose, erdige Produktion begleitet zwölf klassische Heavy Metal-Tracks irgendwo in der Schnittmenge aus neueren ACCEPT, U.D.O. und auch ein bisschen HELL, wobei man im Gegensatz zu den letztgenannten doch eher auf traditionellere Trademarks und geradlinigere Songstrukturen setzt.

Das Songmaterial auf "Heavy Metal Sanctuary" kann sich dabei auch durchwegs herzeigen lassen, und Tracks wie der titelspendende Opener, "Hail To The King" oder auch "Revolution" können schon beim ersten Durchlauf überzeugen. Andere Songs, wie etwa das leicht gezwungen wirkende "Shock And Awe" reißen hingegen nicht unbedingt vom Hocker.

Letztlich spielen sich die mittlerweile gereiften Herren so durch zwölf durchwegs gutklassige Heavy Metal-Songs, die nun zwar nicht zu regelrechten Begeisterungsstürmen hinreißen werden, aber auch bei denen die Band auch keine wirklichen Ausfälle zu verzeichnen hat. Freunde des klassischen Schwermetalls der Achtziger können hier auf jeden Fall mal reinhören!



Bewertung: 3.0 / 5.0
Autor: Dragonslayer (22.02.2014)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: LAMB OF GOD - Lamb Of God
ANZEIGE