Seasons of the Wolf - Anthology

Artikel-Bild
VÖ: 14.03.2014
Bandinfo: SEASONS OF THE WOLF
Genre: Heavy Rock
Label: Iron Shield Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

SEASONS OF THE WOLF stammten aus der Tampa Bay Area, haben zwischen 1996 und 2007 vier Full-Lengths veröffentlicht und sind – man glaubt es kaum – nach wie vor aktiv. Zwei der vier offiziellen Rundlinge (namentlich „Seasons Of The Wolf“ 1996 und „Lost In Hell“ 1999) wurden inzwischen als LP bzw. Doppel-LP via Pure Steel Records wiederveröffentlicht und IRON SHILED hauen jetzt auch noch die End-Achtziger bzw. Anfang Neunziger Demoaufnahmen der kauzigen Bande ins Rondeau.

Kauzig ist die Truppe deshalb, weil sich trotz zeitweiser wirklich verstörend anmutender Keyboardteppiche eine gehörige WITCHFYNDE/CLOVEN HOOF/MANILLA ROAD/CIRITH UNGOL- Schlagseite ausmachen lässt. Die damals gerade im Anfangsstadium ihrer Karriere befindliche Truppe kann auf nahezu 110 Minuten allerdings nie die Klasse und schon gar nicht die Magie der genannten Kult-Combos transportieren und so ist der Hörgenuss dieser Doppel-CD doch ein nicht ganz ungetrübter.

Eine wirklich Nackenhaare-aufstellende Ballade á la „October“, die Bontempi-Gedächtniskeyboards und auch die wirklich dünne Produktion, welche nicht einmal der intensive Remastering-Prozess einigermaßen retten konnte, all das macht nicht unbedingt Lust sich öfter als notwendig mit „Anthology“ zu beschäftigen.

Da muss die Steigerung zu den „offiziellen“-Releases der Truppe ja eine wirklich atemberaubende gewesen sein, anders kann ich mir eine vier Punkte Kritik zum Re-Release der „Lost In Hell“-Scheibe vom hochgeschätzten Kollegen Wiederwald nicht erklären… Kautz-Metal The Unusal Way.



Ohne Bewertung
Autor: Reini (18.03.2014)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE