OBDURATED - I Feel Nothing

Artikel-Bild
VÖ: 07.04.2014
Bandinfo: OBDURATED
Genre: Melodic Death Metal
Label: Mighty Music
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

OBDURATED haben Humor – surft man durch das Internetz auf den Spuren der Franzosen, findet man allerlei Videos, die zum Schmunzeln anregen. In die gleiche Richtung dürften die Promo-Aussagen gehen, die die Band in die Nähe von Größen wie der Landsmänner von GOJIRA oder DAGOBA rücken, einem ernsthaften Vergleich halten OBDURATED nämlich nicht stand.

Vom Genre passt die Anlehnung an GOJIRA immerhin: Thrashiger, technischer Death Metal mit einem gehörigen Schuss Melodie. Auch skandinavische Bands wie DARKANE oder SOILWORK passen hier gut ins Bild.

Der Anfang von „I Feel Nothing“ weiß auch durchaus zu gefallen. „Nomophobia“ oder „Strive“ können mit schnellen, technischen Riffs und eingängigen Melodien überzeugen. Danach ist aber recht bald Schluss mit lustig, der rote Faden geht verloren und OBDURATED verzetteln sich mit Tempowechseln und hektischem Geriffe. Stellvertretend dafür seien „Hoax“, „Unreason“ oder „Dishearten“ genannt, wo einzelne Songteile gut gelungen sind, aber der Rest des Tracks zerfahren und zu gewollt modern-progressiv klingen.

Dazu kommt, dass die Vocals teilweise überfordert klingen und die ab und zu eingestreuten Keyboard-Passagen schon so cheesy klingen, dass es schnell nervig wird (siehe z.B. „Dereliction“).

Stilistisch sitzen OBDURATED zwischen allen Stühlen: Für Melodic Death Metal gibt es auf „I Feel Nothing“ zu wenig Melodien, für Brutal Death zu wenig Härte, für Thrash Death zu wenig Groove und für Progressive Death zu wenig progressive Passagen. Damit klingt „I Feel Nothing“ wie ein typisches Debütalbum mit ein paar viel versprechenden Teilen, aber insgesamt unausgereift.



Bewertung: 2.5 / 5.0
Autor: Luka (31.03.2014)

WERBUNG: GREEN DAY
ANZEIGE
WERBUNG: MY DYING BRIDE - The Ghost Of Orion
ANZEIGE