Valonkantajat - Pimentola

Artikel-Bild
VÖ: 25.04.2014
Bandinfo: VALONKANTAJAT
Genre: Heavy Rock
Label: Violent Journey Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Die Finnen von VALONKANTAJAT konnten schon mit ihrem Debütalbum „Tuomittu Elämään“ voll überzeugen. Das lässt natürlich die Erwartungen an das zweite Album dementsprechend steigen. Und diese Erwartungen (Achtung: Spoiler!) werden erfüllt und sogar noch übertroffen.

Rein musikalisch hat sich bei den Nordmännern nicht allzu viel getan: Noch immer wird Heavy Rock in gesundem Mid-Tempo gespielt. Dazu kommt dann noch ein ordentlicher Schuss typisch nordischer Melancholie. Sucht man einen Vergleich, findet man am ehesten METALLICA (zu "Black"-Album- bzw. „Load“-Zeiten) oder VOLBEAT (aber ohne die Country-Schlagseite) gemischt mit der Depri-Melodik von SENTENCED oder KATATONIA.

Im direkten Vergleich zum Vorgänger sind, wie gesagt, keine krassen Änderungen zu hören, man merkt aber eine Weiterentwicklung. VALONKANTAJAT trauen sich jetzt mehr, die stilistische Bandbreite hat sich erhöht. So ist auf „Jumala Vaikenee” ungewohnt viel Hintergrundgesang zu hören und „Vallan Kahleet” schlägt in punkto Härte stark aus - hier gehen die Vocals schon stark Richtung Growls. Öfter werden auch Thrash-Zitate eingeflochten, etwa bei „Mielin Kielin” oder „Jumala Vaikenee“, was den METALLICA-Fan der Frühzeit freuen wird.

Qualitativ haben die Jungs auch noch ein Quäntchen zugelegt. War schon „Tuomittu Elämään“ ein tolles Album mit mehreren Hits, ist jetzt auf „Pimentola“ eigentlich jeder Song ein Volltreffer. Daher fällt es auch schwer, einzelne Songs herauszugreifen. Am ehesten wären da Songs wie „Pimentola“, „Mielin Kielin“, „Toinen Tie“ oder „Muistoksi Kaikki Muuttuu“, die sich schon frühzeitig als echte Ohrwürmer entpuppen. Auch die melancholisch-ausdrucksstarke Stimme von Jaake Nikkilä ist ein großer Pluspunkt.

Die Tatsache, dass auf „Pimentola“ alle Texte auf Finnisch gesungen werden, ist wahrscheinlich ein Hindernis auf dem Weg zur Welteroberung für VALONKANTAJAT. Für alle Freunde der gepflegten harten Rockmusik mit leichtem Hang zum Exotischen ist „Pimentola“ aber auf jeden Fall ein Pflichtkauf, für alle anderen bleibt die Empfehlung, mal reinzuhören und –zukippen!



Bewertung: 5.0 / 5.0
Autor: Luka (16.04.2014)

WERBUNG: GREEN DAY
ANZEIGE
WERBUNG: KREATOR - London Apocalypticon
ANZEIGE