Tuomas Holopainen - The Life And Times Of Scrooge

Artikel-Bild
VÖ: 11.04.2014
Bandinfo: Tuomas Holopainen
Genre: Metal
Label: Nuclear Blast Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Er ist schon ein eigenwilliger Künstler, der gute TUOMAS HOLOPAINEN: Bereits seit Jahren beliefert er uns mit stets hochklassiger symphonischer Metal-Kost und hat mit seiner Band NIGHTWISH ein Stück Musikgeschichte mitgeschrieben; ohne diese Band würde es wohl die zahlreichen Female-Fronted Metal-Bands unserer Zeit gar nicht geben. Freilich wären wir auch um viele großartige Alben ärmer; "Once", "Wishmaster" und "Oceanborn" zählen sicherlich zu den Highlights im Backkatalog der Finnen.

Nach dem erfolgreichen "Imaginaerum" plus zugehörigem Film, einer fulminanten Live-DVD vom Wacken:Open:Air 2013 inklusive intimer Band-Dokumentation gibt es nun aber etwas andere Töne aus dem Hause HOLOPAINEN: "The Life And Times Of Scrooge" ist ein rein orchestrales Werk, das als Soundtrack zum Graphic Novel "The Life And Times Of Scrooge McDuck" aus dem Hause Disney dienen soll. Ein sicherlich außergewöhnlich anmutendes Unterfangen, gerade ein solches Comic-Buch als Inspiration für ein Orchester-Album heranzuziehen, aber TUOMAS HOLOPAINEN ist nun mal auch ein außergewöhnlicher Songwriter, was er auch mit "The Life And Times Of Scrooge" beweist.

Denn von den ersten Tönen und der Erzählstimme in "Glasgow 1877" an erkennt man sofort die unverwechselbare Handschrift des Finnen, und sein kongenialer Partner Pip Williams, der bereits seit NIGHTWISHs "Once" für die fulminanten und bombastischen Orchestrationen der Band verantwortlich zeichnet, hat die Songideen von TUOMAS HOLOPAINEN erneut in gelungene Arrangements für das wie immer großartig spielende London Philharmonic Orchestra gepackt.

Allerdings, und hier wird es etwas haarig: Irgendwie will das Material bei mir nicht so richtig zünden. Zwar hat Maestro HOLOPAINEN viele interessante Stilemente in seine Stücke verpackt, wie etwa Reminiszenzen an Filmmusik-Legende ENNIO MORRICONE bei "Into The West", zahlreiche Gastauftritte mehr oder minder bekannter Sänger und Sängerinnen wie TONY KAKKO (SONATA ARCTICA) bei "Cold Heart Of The Klondike" und natürlich das unnachahmliche Bagpipe-Spiel von NIGHTWISH-Neo-Mitglied TROY DONOCKLEY. Doch irgendwie fällt für mich das Konzept eines "Soundtracks für Kopfkino" als Nicht-Kenner des Graphic Novel flach, und als alleinstehende Orchester-Kompositionen sind die Stücke dann wieder ein bisschen zu simplizistisch, zu poppig; hier fehlt dann an einigen Stellen schon die kompositorische Dichte sowohl der großen Komponisten der Klassik, als auch jene der ganz großen Hollywood-Soundtrackschreiber.

Es ist sicherlich ein ambitioniertes und interessantes Werk, das TUOMAS HOLOPAINEN hier auf die Beine gestellt hat, aber es hat freilich mit Metal oder Rock gar nichts mehr zu tun. Insofern ist "The Life And Times Of Scrooge" sicher primär für Hardcore-Fans von NIGHTWISH und auch für Liebhaber von orchestraler Musik und Soundtracks interessant - es ist aber sicherlich kein Album für jedermann.



Bewertung: 3.0 / 5.0
Autor: Dragonslayer (14.04.2014)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: LAMB OF GOD - Lamb Of God
ANZEIGE