Kmpfsprt - Jugend Mutiert

Artikel-Bild
VÖ: 31.01.2014
Bandinfo: Kmpfsprt
Genre: Punk Rock
Label: Cargo Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

KMPFSPRT ... das klingt so martialisch. In der Künstlerbio (ganz hip und trendy auf einem tumblr.) lernt man, dass KMPFSPRT eigentlich eh "Kampfsport" heißen, aber hipster-mäßig die Vokale wegließen. Ja, so kriegt man mich. Mach mal einen auf Hipster, lass dir einen Bart wachsen, pack noch ein paar Tätowierungen oben drauf und häng dir eine Gitarre um. Wenn du dann auch noch Vegetarier bist, hast du gewonnen.

Nein, ein bisschen mehr braucht's da schon dafür, um nicht nur meine Augen (ja, schön), sondern auch meine Ohren zu erweichen.
Die Kölner (nein! keine Hamburger! und schon gar keine Berliner!) veröffentlichen mit "Jugend Mutiert" nach einer augen- und ohrenschlackernden Debüt-EP namens "Das ist doch kein Name für 'ne Band" das erste Album.
Bereits die Albentitel lassen vermuten, dass KMPFSPRT nicht nur Punkrock machen, sondern dass da eine Message dahinter steckt. Alle vier sind Vegetarier und Peta2-Sprachrohre, dazu nehmen sie sich in den Songtexten nicht nur den Sorgen, Versagens- und Lebensängsten einer Generation an, sondern prangern auch aktuelle Missstände an.

"Die Frage ist nicht wo ich steh - die Frage ist, wohin du gehst" stellt Sänger Richard die Lebensfrage einer gesamten Generation, um sich wenig später selbst die Antwort zu geben "Wichtiger als müssen ist immer noch das Wollen".
"All My Friends Are Dads" zitiert nicht nur mit wohliger Ironie a) das Buch "All My Friends Are Dead", dass du dir bei Urban Outfitters kaufen kannst, und b) den gleichnamigen TURBONEGRO-Song.

"Musikdienstverweigerer" thematisiert die FREI.WILD-Problematik so auf den Punkt gebracht, dass es hier von Seiten der Punkrock-Fraktion nichts mehr zu sagen gibt. Und alle anderen werden diesen Text bis hier sowieso nicht gelesen haben. Dass hier Felix von der guten FRAU POTZ mitmischt, ist ja dann auch irgendwie klar.

Was war da noch ...? Ja, die Musik. Punkrock mit deutschen Texten, mitten in die Fresse. Hier und da hört man HOT WATER MUSIC raus, manchmal auch TITLE FIGHT, aber irgendwie ist es doch anders.
Nicht nur die Augen, sondern auch die Ohren sagen: schön, ja. Danke.



Bewertung: 4.5 / 5.0
Autor: Suzy (04.05.2014)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE