Ninth Circle - Legions Of The Brave

Artikel-Bild
VÖ: 30.05.2014
Bandinfo: NINTH CIRCLE
Genre: Power Metal
Label: Pure Rock Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

NINTH CIRCLE aus den USA treiben sich nun auch schon seit fast 20 Jahren in den Gefilden der harten Musik herum, aber konnten bis auf zwei in Eigenregie produzierte Alben bisher noch nicht viel von sich reden machen. Mit "Legions Of The Brave" kommt nun über Pure Rock Records erstmals ein reguläres Album der Amerikaner.

Warum NINTH CIRCLE bereits seit 20 Jahren im Underground herumdümpeln zeigt sich auf diesem Silberling sehr schnell - stilistisch im Bereich des eher europäisch orientierten Power Metals angesiedelt, klingt "Legions Of The Brave" genau so wie man es erwartet. Und "genau so" ist in diesem Fall wörtlich zu nehmen, tönt das Album doch über weite Strecken wie ein Schulbeispiel für angehende Songwriter im Beginnerstadium.

Im Baukastensystem werden die Songs zusammengezimmert, basierend auf den gängigsten Schnittmustern des melodischen Metals. Von "After The Rain" bis "In Evil We Trust" gibt es wenig Abwechslung, und die Arrangements wirken schlichtweg lieblos. Zwar verstehen die Herren an den Instrumenten ihr Handwerk, der Sänger liefert eine grundsolide Leistung ab und auch die Produktionsqualität ist soweit in Ordnung, obwohl dem Gesamtmix dann doch die klangliche Tiefe fehlt - doch das Können alleine errettet das Album nicht vor dem Unvermögen einprägsame, mitreißende Songs zu liefern.

Neben den einfachen Strukturen und den vielfach verwendeten Riffs, thront über allem ein Nostalgie-Keyboardteppich der bereits nach wenigen Songs unangenehm aufzufallen beginnt und spätestens ab der Hälfte des über eine Stunde laufenden Albums beginnt sich ein gewisser Nervfaktor zu entwickeln. Songwriterisch der einzige Lichtblick des Albums ist "Stormbringer" - allerdings ist der Lichtblick in diesem Fall der Tatsache geschuldet, dass es sich um ein Cover des DEEP PURPLE-Klassikers aus der Feder des großen Ritchie Blackmore handelt. In diesem mittelmäßig gut umgesetzten Cover wird es auch deutlich woran es NINTH CIRCLE trotz zweifellos vorhandenen musikalischen Könnens mangelt: Und zwar an Ideen. Ideen die das reichlich eintönige Album aufpeppen würden.

Leider, leider liefern NINTH CIRCLE mit "Legions Of The Brave" hier ein ziemlich gutes Beispiel dafür ab, wie man es eben nicht machen sollte. Kraft- und seelenlos rauscht das Album am Hörer vorbei, ohne dabei irgendwelchen Eindruck zu hinterlassen. Zu Eintönig, zu einfallslos wirkt das Material, und zu lieblos die Umsetzung. Enttäuschend für die lange Zeit in der NINTH CIRCLE Zeit hatten an diesem Album zu feilen.



Bewertung: 2.0 / 5.0
Autor: Anthalerero (25.05.2014)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Nordic Union
ANZEIGE