The Pretty Reckless - Going To Hell

Artikel-Bild
VÖ: 14.03.2014
Bandinfo: The Pretty Reckless
Genre: Alternative Rock
Label: Cooking Vinyl UK
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

THE PRETTY RECKLESS rund um ihre Frontdame Taylor Momsen ist mittlerweile in der Rockszene ein fester Bestandteil. So konnte die Band mit ihrem Albun "Light Me Up" international kommerzielle Erfolge erzielen. Der breiten Masse ist der Name Taylor Momsen wohl eher durch ihre Rolle in der Serie "Gossip Girl" oder dem Kinofilm "Hänsel und Gretel" bekannt. Es wäre jedoch ein Jammer, wen Taylor nur im Modelbusiness und im Schauspiel ihr Talent zeigen würde. Die junge Dame kann nämlich auch richtig geil singen und lässt dabei auch Rockröhren wie Pink locker hinter sich.

Und mit ihrem neuen Album "Going To Hell" zeigen die drei Jungs und das Mädel noch mehr, was in ihnen steckt. Mit "Light Me Up" konnte die Band schon u.a. auf Tour mit EVANESCENCE oder MARYLIN MANSON die Menge für sich gewinnen. Mit "Going To Hell" wird diese Erfolgsstory - zumindest künstlerisch - fortgesetzt. Denn das Album strotzt nur so vor wirklich coolen Rocksongs. Es scheint, als ob THE PRETTY RECKLESS zeigen wollen, dass sie es als Band durchaus ernst nehmen, und dies nicht nur so nebenbei betreiben. Wie sonst könnte es denn sein, dass Tracks wie "Follow Me Down" (mit spitze Südstaaten-Flair), der Titelsong "Going To Hell", "Heaven Knows" (erinnert an PINK FLOYD's "The Wall") oder "Absolution" so verdammt überzeugend sind? Ganz ehrlich, diese Nummern sind super in Szene gesetzt und durch den facettenreichen Gesang von Taylor und gut durchdachten Hooks perfekt zum abrocken geeignet. Dabei verlieren sich THE PRETTY RECKLESS aber nie in einer Phase, die Richtung Radio schielt. Im Gegenteil, die Band macht einfach ihr Ding und das hört man mit jedem einzelnen Ton und jeder einzelnen gesungenen Silbe. Zusätzlich wird "Going To Hell" zu keiner Sekunde langweilig, da selbst bei stolzen 12 Nummern immer Abwechslung herrscht. Ausgeglichene Songs wie "Blame Me" oder "Burn" bringen dann noch die nötige Coolness und Ruhe rein. Wenn man nicht wüsste, dass Taylor gerade erst 21 Jahre auf dem, ähem, Buckel hat, man würde an eine viel erfahrenere Sängerin denken.

"Going To Hell" ist ein fettes Stück Rock 'n' Roll, mit dem THE PRETTY RECKLESS schon jetzt ihre Daseinsberechtigung in der Rockwelt erspielt haben. Und wer die Band schon einmal live gesehen hat, der wird wissen, dass sie nicht nur auf Platte eine gute Figur machen.



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: Ingo Nentwig (06.05.2014)

WERBUNG: Deez Nuts – You Got Me Fucked Up
ANZEIGE
WERBUNG: HELLOWEEN - United Alive
ANZEIGE