Motörhead - Aftershock (Tour Edition)

Artikel-Bild
VÖ: 01.08.2014
Bandinfo: MOTÖRHEAD
Genre: Rock´n´Roll
Label: Silver Lining Music
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Tour-Editionen von Alben haben ja immer so einen etwas fahlen Beigeschmack. Bei MOTÖRHEAD ist aber immer alles anders. Seitdem Lemmy Kilmister mehr mit seinem angeschlagenen Gesundheitszustand Schlagzeilen macht, ist der MOTÖRHEAD-Jünger sowieso froh, wenn er überhaupt ein musikalisches Lebenszeichen seiner Ikone zu hören bekommt. „Aftershock“, im Original am 18. Oktober 2013 erschienen, muss nicht mehr näher erläutert werden. Meine damalige Kritik kann ich auch heute noch so stehen lassen, faszinierend für mich, dass sich der 14-Tracker von Lemmy & Co. mittlerweile zum mit Abstand meist gehörten Release in meiner über 30-Jahre andauernden Metal-Karriere entwickelt hat. Und das nicht etwa, weil es eine gar so sensationelle Scheibe geworden ist (aber dennoch eine verdammt starke!), sondern dieser Umstand ist eher dem doch einseitigen Musikgeschmack meines nun 4-jährigen Sohnes geschuldet.

Das Interessante an der Tour-Edition von „Aftershock“ ist ja sowieso die Bonus-CD: Als „Best Of The West Coast Tour 2014“ betitelt, weiß der Lemmy-Aficionado natürlich, dass man die Comeback-Auftritte nach Lemmys Krankheit (insgesamt sechs Shows zwischen 11. und 20. April 2014) audio-technisch mitgeschnitten hat und von Cameron Webb nachträglich bearbeiten ließ.

Überraschungen in der seit Jahren nahezu unveränderten Setlist birgt auch die West-Coast-Geschichte nur wenige. Das Drum-Solo ist zu „Doctor Rock“ gewandert (weil „In The Name Of Tragedy“ aus dem Set flog), das Gitarren-Solo wurde relativ früh in „Over The Top“ eingebaut, schön allerdings, dass mit „Rock It“ ein „Another Perfect Day“-Song den Weg in den Set gefunden hat und auch „Lost Woman Blues“, als einziger „Aftershock“-Beitrag durfte man nicht zwingend erwarten. Die Ansagen von Lemmy klingen ein wenig gar verhalten, der trockene Schmäh des geborenen Briten ist aber nach wie vor vorhanden.

Über Sinn oder Unsinn solcher Veröffentlichungen möge sich jeder selbst eine Meinung bilden. Als MOTÖRHEAD-Alles-Sammler schlägt man natürlich zu, man weiß ja nie wie lange es der gute alte Lemmy noch durchstehen wird, auftrittstechnisch…



Ohne Bewertung
Autor: Reini (23.07.2014)

WERBUNG: Area53 2022
ANZEIGE
WERBUNG: ICONIC - Second Skin
ANZEIGE