Crimson Shadows - Kings Among Men

Artikel-Bild
VÖ: 29.08.2014
Bandinfo: Crimson Shadows
Genre: Melodic Death Metal
Label: Napalm Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Nach der 2013er EP "Sails Of Destiny" legen die Wacken-Bandcontest-Gewinner CRIMSON SHADOWS mit "Kings Among Men" ihren dritten Longplayer vor, um in gewohnter Manier ihre ganz eigene Mischung aus epischen Viking-Death Metal und der rasenden Geschwindigkeit von DRAGONFORCE zu praktizieren. Am Cover reckt einem der gehörnte Krieger, flankiert von grimmigen Nordmännern, heroisch Schwert und Streitaxt entgegen und fordert den Schreiberling auf, mit den Kanadiern in die Ruhm und Ehre versprechende Schlacht zu stürmen. So holt man die schon etwas verstaubte Rüstung aus dem Keller und segelt mit den Schlachtgesängen der als heißes Eisen gehandelten Newcomer zu neuen Ufern...

Mit dem Intro "March Of Victory" wird die Kriegerseele mit Waffengeklirre und epochalen Chören auf das folgende Gewitter zu Ehren der Götter des Stahls eingeschworen und mit "Rise To Power" geht die melodische, hochkomplexe Riff-Vernichtung in irrsinniger Geschwindigkeit Richtung Walhalla. In Sachen Songwriting verstehen die Kanadier ihr Handwerk vorzüglichst, neben dem obligatorischen Saiten-Killen und dem Ausloten der schwingungstechnischen, dynamischen Belastbarkeit des Drum-Kits unter Dauerlast, mischen sich wohl überlegt gesetzte melodische Parts mit dem gewissen Erhabenheitsfaktor. Böse Zungen würden hier einen AMON AMARTH-Klon vermuten, doch weit gefehlt, zu schnell, zu eigenständig kommen CRIMSON SHADOWS mit ihrer Mischung daher.

Fronter Jimi Maltais grölt sich mit purer Energie durch die Songs und wird von den cleanen Backing Vocals im Kontrast gehalten, so mischen sich nicht nur die instrumentalen Parts zu epochaler Größe auf. "Braving The Storm" liefert mitunter das Highlight der Platte ab, hier werden alle vorher beschriebenen Tugenden der Band gekoppelt und liefern ein Geschwindigkeitsinferno der Sonderklasse ab, das schnellste Drachenboot des Atlantiks zieht hier unter vollen Segeln zum Ruhm, um gegen Ende bei ruhiger Untermalung neue Ufer zu erblicken und beim Landsturm noch einmal mit aller verfügbarer Kraft das Tempo hinauf zu schrauben.

Mit "Kings Among Men" schaffen es CRIMSON SHADOWS durch viel Innovation, die dem Genre generell leider in letzter Zeit verloren gegangen ist, zu überzeugen und stellen den Lichtblick in Sachen Epic/Viking Metal dar. Jedem Fan der Methorn schwingenden Metaller-Fraktion zu empfehlen und jeder andere, der sich dem episch klingenden Stahl zugetan fühlt kann hier ohne Befürchtungen einen Blick riskieren.

Anspieltipps:
- "A Gathering Of Kings"
- "Braving The Storm"
- "Dawn Of Vengeance"



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: Laichster (22.08.2014)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Pulse
ANZEIGE