ACCU§ER - Who Dominates Who? 25 Re-Release

Artikel-Bild
VÖ: 06.06.2014
Bandinfo: ACCU§ER
Genre: Thrash Metal
Label: Red Shift Records
Hören & Kaufen: Amazon | Webshop
Lineup  |  Trackliste

Nachdem die wiederauferstandene Thrash-Legende ACCUSER in den letzten vier Jahren bereits mit zwei hochkarätigen Alben - "Agitation" und "Dependent Domination" - für reichlich Gesprächsstoff sorgen konnte, bietet sich das 25-jährige Jubiläum des Früh-Klassikers "Who Dominates Who?" bestens für ein kleines Geburtstagsgeschenk an sich selbst und die Fans an. Und die Jungs aus Siegen haben nicht lange rumgefackelt und irgendein liebloses Box-Set zusammengeschustert, sondern die sieben Vorschlaghämmer gleich noch mal neu unter der Regie von Martin Buchwalter (DESTRUCTION, SUIDAKRA) eingetrümmert. Dem neuen Silberling wurde der alte gegenübergestellt, und so kann sich hier jeder ein Bild machen, was sich im letzten Vierteljahrhundert bei ACCUSER, respektive im Thrash, verändert hat. Da wäre vor allem nämlich das Line-Up, denn von diesem ist mittlerweile nur noch Frank Thoms übrig, der diesmal auch den Gesang übernimmt und im Gegensatz zu Originalsänger Eberhard Weyel ein wenig räudiger, wenn auch nicht unbedingt aggressiver klingt.

Die 1989er-Scheiblette hat auch durchaus ihren eigenen Charme, für ihre Zeit einen ziemlich einwandfreien, druckvollen Sound und rein Qualitativ ist nichts dran auszusetzen, auch wenn der Experte natürlich hier und dort ein paar achtziger-spezifische Kleinigkeiten entdecken möchte. Tracks wie der Hochgeschwindigkeits-Reißer "Symbol Of Hate" oder der immer noch unübertroffen tighte Titeltrack machten schon anno dazumal gehörig Druck und kamen zur Hochblüte des Thrash gerade richtig, um den Kollegen von KREATOR oder DESTRUCTION das Fürchten zu lernen. Dass das Material heute immer noch - oder besser: wieder - zieht, hätten die meisten Leutchens damals wahrscheinlich nicht mal im Traum gedacht. Jede Nummer ein Killer, damals, heute und auch noch in hundert Jahren. Die Gitarren sind ebenso fett, die Drums vielleicht ein wenig steriler, und die Soli wurden von Neuzugang Dennis Rybakowski mit genügend Feingefühl eingespielt, um nichts von ihrem ursprünglichen Reiz zu verlieren.

Das Ganze kommt noch mit zwei unterschiedlichen Booklets daher - das originale und ein überarbeitetes - und man sollte hier nicht nur aus purer Nostalgie zugreifen. Denn ACCUSER sind wieder zu einer Größe im Business herangewachsen, mit der man schwer rechnen muss und vor denen sich Kollegen wie KREATOR oder DESTRUCTION zwar heute nicht mehr fürchten müssen, aber still und heimlich habe es die Rheinländer bis an die Tür ganz oben geschafft. Zu vergönnen wäre ihnen endlich der längstens verdiente Platz in der Oberliga, mit "Who Dominates Who?" gelingt ihnen ein gekonnter Brückenschlag von damals nach heute. Jetzt heißt es nur noch: weitermachen und Thrash, Thrash und verdammt noch mal Thrash!



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: Mike Seidinger (27.07.2014)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Nordic Union
ANZEIGE