Powerlord - The Awakening (Re-Release)

Artikel-Bild
VÖ: 19.08.2014
Bandinfo: Powerlord
Genre: Thrash Metal
Label: Shadow Kingdom Records
Hören & Kaufen: Webshop
Lineup  |  Trackliste  |  Credits

Unglaublich was da zeitweise für 80er-Schätze ausgegraben werden. 1986 haben POWERLORD aus Oklahoma City ihr erstes und einziges Full-Length namens „The Awakening“ auf Vinyl veröffentlicht, welches obendrein zwei Jahre später von Shark Records in Europa lizensiert wurde, einen alleinstehenden CD-Release dieser sechs Songs gab es aber bis dato noch nicht. Lediglich eine Split-CD-Variante (eben von Shark Records) mit MAXX WARRIOR wurde in Kleinstauflage Ende der 80er in den Orbit geschossen. Jetzt hat aber Shadow Kingdom Records das Originalmaterial einem Re-Mastering unterzogen und veröffentlicht „The Awakening“ erstmals offiziell eigenständig auf CD.

Völlig zu Recht, meint der Rezensent, obschon es natürlich schade ist, dass man dem Ganzen keinerlei Boni spendieren konnte. Einfach weil es schier unmöglich war welche aufzutreiben. Schuld daran sollen HIGH VAULTAGE RECORDS sein, die ob einer möglichen Wiederveröffentlichung sämtliche raren Fotos, Memorabilien etc. eingesackt haben. Soweit so gut, aber zählen tut ja schließlich ohnehin nur die Musik und die ist im Falle von POWERLORD wirklich gut ausgefallen. Irgendwo zwischen EXCITER ohne Dan Beehler-Gekeife und OVERKILL á la „Rotten To The Core“, eine Spur von SAVAGE GRACE (gerade im Gesangsbereich werden Erinnerungen an die Studio-Version von „After The Fall From Grace“ wach) bzw. tendenziell der Mut den Thrash Metal mit allerlei Power Metal-Ingredienzien zu verfeinern.

Bei aller beeinflussenden Power-Metal-Verliebtheit steht natürlich der typische 80er-Jahre-Thrash-Metal im Vordergrund. Fronter Dane Cook schreckt nicht vor merkerschütternden hohen Screams zurück (Nasty Ronnie lässt grüßen!) und seine Instrumentalfraktion geizt weder mit klirrenden Gitarren-Soli, noch mit der satt-schwingenden Thrash-Keule. Das Alles ist für damalige Verhältnisse erstaunlich transparent produziert und hat durch das vorgenommene Re-Mastering sicherlich an Druck und Härte dazu gewonnen.

80er-Affine Thrash-Gesellen sollten mal auf der Bandcamp-Site von SHADOW KINGDOM RECORDS vorbeisurfen um sich „The Awakenig“ in Ruhe einzuverleiben. Lohnt sich!

Something New From The Old Times



Ohne Bewertung
Autor: Reini (14.08.2014)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: ICONIC - Second Skin
ANZEIGE