Houston - Relaunch II

Artikel-Bild
VÖ: 12.09.2014
Bandinfo: HOUSTON
Genre: AOR
Label: Cargo Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Sowas aber auch! Wäre nicht die geniale neue Scheibe von WORK OF ART für mich die unumstößliche „CD des Monats“, dann könnte das neue HOUSTON Album auch ein Favorit für diesen Titel sein. Schön langsam wird’s bedrohlich, denn HOUSTON sind drauf und dran, den Größen im AOR–Melodic-Rock-Bereich den Rang abzulaufen. Wie schon auf „Relaunch I“ werden hier einige Coverversionen von 80iger Rockgrößen wie JOHN FARNHAM, RICK SPRINGFIELD oder JOHN O‘ BANION in ein rockiges AOR-lastiges Korsett verpackt und mit einem modifizierten Sound ausgestattet.

Zehn Songs lang begleitet man die Band auf eine musikalische Reise, die von wunderschönen Melodien, über zarte, balladeske Töne und mainstreamrockige Lehrstücke bis hin zu AOR Granaten alles bietet, was das Herz des Liebhabers dieses Genres begehrt. Überraschend zum ersten Coveralbum wurden hier eher Songs genommen, die nicht so bekannt sind und auch jüngere Stars, wie LADY GAGA oder ONE REPUBLIC kommen hier zum Zug, wobei LADY GAGA´s „Do What You Want“ absolut begeistern kann. ONE REPUBLIC´s „Counting Stars“ finde ich schon im Original absolut grausam und diesen Track hätte man sich getrost sparen können.

Ungewöhnlich für HOUSTON ist die Interpretation von „Cruise“ (FLORIDA GEORGIA LINE), begeistert aber mit seinem BON JOVI Flair und mit einer leichten Country Schlagseite. Überragend sind die vier neuen Songs. Grandios dargebotene AOR Kracher und es fällt wirklich schwer, die Highlights herauszupicken – Ich behaupte hier mal, dass „Our Love“, „Downtown“ und „Don´t Look Back“ mit zum Besten gehören, was die Melodicrockszene in den letzten Jahren hervorgebracht hat.

Hier wird die ganze Bandbreite einer genialen Truppe aufgezeigt, die auf dem Weg nach ganz oben ist. Die Schweden-Bands stürmen Europa und wer auf melodischen, mit sehr viel Feingefühl gespielten Melodicrock steht, ist beim Kauf von „Relaunch II“ gut beraten. Wenn es diesmal nicht klappt, ein wenig für Aufsehen zu sorgen, dann wäre ich sehr überrascht.



Bewertung: 4.5 / 5.0
Autor: manfred (04.09.2014)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Escape
ANZEIGE