Niva - Incremental IV

Artikel-Bild
VÖ: 29.08.2014
Bandinfo: Niva
Genre: AOR
Label: AOR Heaven
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Die Entstehungsgeschichte der schwedischen Melodicrocker NIVA liegt schon einige Jahre zurück, genaugenommen 1994 mit der Veröffentlichung des ersten Albums „No Capitulation“. Der Nachfolger („Gold From The Future“) erschien erst 2011. Dann vergingen nur zwei Jahre, um mit „Magnitude“ eine AOR-Granate ersten Ranges der anwachsenden Fangemeinde vorzustellen.

Genau ein Jahr später sind die Mannen um Mastermind Tony Niva mit „Incremental IV“ schon wieder da und machen genau dort weiter, wo sie aufgehört haben: Melodicrock vom Feinsten mit allen Attributen. Schöne, einprägsame Melodien mal dominante Keyboards, mal dominante Gitarren, wunderschöne Stimme mit hohem Wiedererkennungswert, überraschende hooklines, geile Balladen, alles verpackt in perfekter, glatter Produktion. Die Songs krallen sich sofort in den Gehörgängen fest, die Refrains sind zwar vorhersehbar, aber trotzdem toll und eigenständig. Insgesamt elf richtig altmodische Rocksongs, die keinen AOR Liebhaber enttäuschen werden.

Es macht, wie schon beim Vorgänger keinen Sinn, einzelne Titel hervorzuheben, doch wieder ragt ein Song hervor, der sogar wieder meine nicht so rockaffine Frau elektrisiert hat: „The Reason Why“ – ist das Pendant zu „My First And Only“ vom „Magnitude“-Album. Ein Juwel erster Güte.

Wieder muss die Plattitüde herhalten: In den Achtziger wäre NIVA eine große Nummer gewesen, heute leider ein Minderheitenprogramm. Von mir gibt's wieder die verdiente volle Punkteanzahl und ich hoffe, dass NIVA in dieser Weise weitermachen.



Bewertung: 5.0 / 5.0
Autor: Wolfgang Kelz (25.08.2014)

WERBUNG: Kaltenbach Open Air 2019
ANZEIGE
WERBUNG: Rock Shock Theatre
ANZEIGE