Crucified Barbara - In The Red

Artikel-Bild
VÖ: 12.09.2014
Bandinfo: Crucified Barbara
Genre: Hard Rock
Label: Despotz Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

CRUCIFIED BARBARA, das ist nicht der neueste Ikea-Sadomaso-Selbstbausatz, sondern des Möbelherstellerlandes momentan stärkster Export in Sachen All-Girl Rock Band. 1998 als Punkrock Kombo gegründet schlugen die Schwedenbomben nach dem Einstieg von Sängerin Mia Coldheart mit dem Debütalbum "In Distortion We Trust" mit ihrem drückenden Hard Rock Sound gnadenlos im Langhaar-Universum ein und waren schon als Vorband für die Rock´n´Roll Götter MOTÖRHEAD auf Tournee und haben sich mittlerweilen ihren Platz in der Metalwelt erkämpft, vom lokalen Heldenstatus in heimischen Nordlanden gar nicht zu sprechen. Gilt Schweden doch als eines der europäischen Vorbilder des Feminismus und der gesellschaftlich gelebten geschlechterspezifischen Gleichstellung, so zieht sich dieser rote Faden in Kombination mit typischen Hard Rock Themen quer durch das lyrische Schaffen der Band und im Vorfeld des nun zur Veröffentlichung anstehenden vierten Longplayers "In The Red" hat man bereits einen Videoclip zum vorab Veröffentlichten Song "To Kill A Man" der Weltöffentlichkeit präsentiert, auf welchem die Protagonistinnen Gewalt an Frauen thematisieren. Das im Text vorkommende Gedankenspiel der invertierten Rollen war dann wohl doch einigen in der Steinzeit steckengebliebenen primitive Lebensformen nicht verständlich, welche in Folge auf Youtube und Co die Extremisten-Feministinnen Keule gegen die Band schwangen, womit bewiesen wurde, dass Frau Coldheart und ihre Mitstreiterinnen mit dem Song ein eindeutig zu wenig in der Öffentlichkeit diskutiertes Thema ansprechen und der Promotion hat die Diskussion bestimmt auch nicht geschadet. Was "In The Red" ansonsten noch zu bieten hat, und ob erwähnte Neandertaler sich fürchten müssen von der geballten Swedish-Girlpower zurück in ihre Höhlen vertrieben zu werden darf im Folgenden berichtet:

Im Gegensatz zum Vorgänger "The Midnight Chase" geht man auf "In The Red" wieder eine Spur härter zu Gange, was der Band äußerst gut zu Gesicht steht und stilistisch eine Brücke zu den ersten beiden Alben der Schwedinnen schlägt. Beim Opener "I Sell My Kids For Rock´n´Roll" geht es gleich brachial zur Sache, sägende Riffs, Fronterin Mia schreit sich die Seele heraus und stellt klar wo die Musikerinnen ihre Prioritäten gesetzt haben, ein Leben für den Rock´n´Roll und Drummerin Nicki Wicked zerlegt ihr Schlagzeug so kraftvoll wie noch nie in der Bandhistorie, aufgrund dieser Schlagkraft würde ich mit dieser Frau keinen Streit riskieren. Daraufhin zieht sich über das gesamte Album der für die Band typische modernisierter Hard Rock Sound, mit eingängigen Riffs und treibenden Bass, dem echten Krawall-Puristen mag es hier und dort dann doch zu freundlich werden, doch für diese Fanschicht ist die Musik von CRUCIFIED BARBARA auch nicht gedacht und radiotauglich wird der Sound trotzdem niemals werden.

Die wieder neu eingeführte härtere Gangart auf einem Großteil der Songs beeinflusst das gesamte Album positiv, so ergibt sich mit "Electric Sky" eine coole Hymne, welche doch an die Melodien der JUDAS PRIEST Anfangstage erinnert und der MOTÖRHEAD Einfluss ist nicht zu überspielen, wurde Fronterin Mia doch schon als weibliche Nachfolgerin für Lemmy gehandelt und in Sachen Coolness steht die Frau dem großen Vorbild um nichts nach und ist zudem optisch durchaus ansprechender. Der Titelsong "In The Red" glänzt mit eingängigen Refrain und wuchtigen Gitarrenparts und präsentiert sich als eines der Highlights der Scheibe. Hervorzuheben sei noch das großartige "Do You Want Me", eine lässige Rock´n´Roll Rotz Nummer, wobei hier natürlich das Rad nicht neu erfunden wird, aber es wird perfekt umgesetzt. Eingängige Ohrwurm Melodie und Fuck Off Lyrics vermitteln hier gekonnt die Hard Rock Attitüde der Musikerinnen.

CRUCIFIED BARBARA liefern mit "In The Red" ein starkes Album für Hard Rocker und natürlich Hard Rockerinnen, welches eine über die Jahre musikalisch gereifte Band präsentiert die sich durchzusetzen weiß, und hier liegt neben dem fetten Sound der zweite wichtige Aspekt im Schaffen der Schwedinnen: CRUCIFIED BARBARA sind die richtige Antwort auf all die unter uns wandelnden Miley´s und sonstige nicht gerade gesellschaftlich förderliche Jugendidole. Starke Frauen braucht die Welt und keine Barbies, Mädels nehmt euch ein Beispiel an diesen vier selbstbewussten Musikerinnen!

Anspieltipps:
- I Sell My Kids For Rock´n´Roll
- Electric Sky
- Do You Want Me



Bewertung: 4.5 / 5.0
Autor: Laichster (03.09.2014)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: LAMB OF GOD - Lamb Of God
ANZEIGE