Myrkur - Myrkur

Artikel-Bild
VÖ: 12.09.2014
Bandinfo: MYRKUR
Genre: Experimental Metal
Label: Relapse Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Eine namenlose Elfe aus Dänemark schickt sich an die Black-Metal-Szenerie aufzumischen. MYRKUR, was auf isländisch Dunkelheit bedeutet, nimmt sich das Beste der 2nd-Wave-Of-Black-Metal (DARKTHRONE zum Beispiel), garniert dies mit einer engelsgleichen Stimme und setzt oft und gerne auf elegisch-verträumte Passagen.

Man sieht bzw. liest schon, die ultimative Raserei wird man auf der Debüt-EP der blonden Dänin vergeblich suchen, anmutend-ästhetische Schönheit gepaart mit der Quintessenz des Black Metal jedoch sehr wohl. Ein gepflegtes Durchdrücken des Gaspedals schließt das Ein-Frau-Black-Metal-Projekt jetzt nicht zwingend aus („Nattens Barn“ zum Beispiel), auf „Myrkur“ wird aber weit mehr geträumt als dass der Blastbeat gefrönt wird.

Generell kann man das Ganze als „naturbelassen“ titulieren, ein Aspekt, welcher auch der blonden Dame sehr wichtig zu sein scheint. „Pure Music That Comes From A Pure Place“, unverbraucht jedoch wunder- wunderschön, höchst abwechslungsreich, poetisch und diese Stimme, ja diese Stimme verzaubert mehr als sie irritiert. Das mag den bitterbösen Belzebuben zwar einigermaßen irritieren, wer aber ohne Scheuklappen Black-Metallische-Sounds genießen möchte, sich an einem (gut programmierten!) Drum-Computer nicht stört und schon immer wissen wollte, wie Galadriel on Black-Metal tönt, der soll sich gerne auf das Abenteuer MYRKUR einlassen, ihr werdet es nicht bereuen. Viel mehr Atmosphäre kann man dem gemeinen Black-Metal kaum mehr einhauchen.

Shrouded In Darkness And Mystic Elegance



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: Reini (10.09.2014)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Blues Pills - Holy Moly!
ANZEIGE