Reciprocal - New Order Of The Ages

Artikel-Bild
VÖ: 06.06.2014
Bandinfo: Reciprocal
Genre: Death Metal
Label: Lacerated Enemy Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Die US-Deather von RECIPROCAL sind einen Weg gegangen, der in der heutigen vernetzten Welt immer häufiger wird: ihr Album „New Order Of The Ages” wurde ursprünglich 2013 in Eigenregie (über BandCamp bzw. die Homepage) veröffentlicht. Dadurch wurde das Lacerated Enemy-Label auf sie aufmerksam, und ein knappes Jahr später gab es das „offizielle“ Release des Albums zu feiern.

Warum sich die Jungs einen Plattenvertrag verdient haben, wird relativ schnell klar: auf „New Order…“ wird hochwertiger, amerikanisch geprägter Tech-/Prog-/Brutal-/Melodic Death Metal geboten. RECIPROCAL gehen dabei, wie die obige Beschreibung erraten lässt, ohne große Genre-Scheuklappen durch die Welt.

Blosses Runterbolzen von Powerchords ist nicht die Sache der Amis – Abwechslungsreichtum ist eher ihre Stärke. So findet man auf „New Order…“ von den Altmeistern CARCASS inspirierten Death Metal, der die kompromisslose Brutalität von ORIGIN („Mystery, Babylon The Great, Mother Of All Harlots And Abominations Of The Earth“), den modernen, technischen Death Metal von GOJIRA („Illuminati”), die Misanthropie von CATTLE DECAPITATION („Guilty Until Proven Innocent”), den bitteren Melo-Black-Death von DISSECTION („Tyrannicide”) und die eingängigen, melodischen Gitarrenleads von ARCH ENEMY („Esoteric Agenda”) in sich vereint.

Technisch spielen die Jungs auch in der Oberliga, vor allem das Bass-Spiel von Jeff Hughell (ex-BRAIN DRILL) begeistert immer wieder (man höre etwa „RIP (Memento Mori)“). Negativ fallen dagegen der zu sterile, seelenlos komprimierte Sound und die schon etwas ausgelutschten Samples auf, die immer wieder eingestreut werden (gesampelte Reden von George W. Bush zum Irak-Krieg sind weder aktuell noch originell). Trotz dieser leichten Abstriche kann „New Order Of The Ages” über weite Strecken überzeugen. Bleibt nur zu hoffen dass RECIPROCAL bei ihren nächsten Alben nicht wieder den Weg über den Eigenvertrieb gehen müssen...



Bewertung: 3.5 / 5.0
Autor: Luka (14.09.2014)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Area53
ANZEIGE