Mucc - The End Of The World

Artikel-Bild
VÖ: 08.08.2014
Bandinfo: MUCC
Genre: J-Rock
Label: Gan-Shin Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Die sympathisch-exzentrischen Jungs von MUCC zählen mittlerweile schon fast zu den Urgesteinen des sogenannten J-Rock, der vor einigen Jahren auch in Europa immer bekannter und beliebter wurde. Dieses ganz spezielle Subgenre zeichnet sich nicht nur durch eine Vielzahl an unterschiedlichen stilistischen Rock-Einfüssen aus, sondern auch durch ein sehr auffälliges visuelles Auftreten. Ein großes, nach Aufmerksamkeit schreiendes Ganzes also, dem sich MUCC also nun schon seit vielen Jahren verschrieben haben, denn die Band kann seit ihrer Gründung im Jahr 1997 bereits auf viele starke Outputs zurückblicken. Mit "The End Of The World" soll dieser eingeschlagene Pfad nun weiter fortgesetzt werden.

Und eines kann gleich zu Beginn konstatiert werden: MUCC machen genau da weiter, wo sie mit dem bärenstarken Vorgänger "Shangri-la" aufgehört haben und das kann durchaus als äußerst positiv bewertet werden. Die elf Songs auf "The End Of The World" können nämlich einerseits wieder mit der, für MUCC so typischen, Vielfältigkeit punkten und damit die Trademarks der Band deutlich hervorstreichen, schaffen es andererseits aber auch, wieder ungemein knackig, eingängig und spannend rüberzukommen. Diese Mischung aus unglaublich mitsingtauglichen, poppigen Gesangslinien, filigranen bis mitunter herben Metal-Riffs und unerwarteten Rhythmuswechseln, die so plötzlich um die Ecke kommen, dass man als Hörer immer wieder verblüfft ist, woher diese Idee gerade kam - das macht die Musik von MUCC und insbesondere auch wieder dieses Album aus.

Von treibenden Riffern ("999") über aggressivere Metal-Songs ("Ender Ender") und melancholische Pop-Titel ("Tell Me") bis hin zum perfekt austarierten Rock-Stilistik-Mix ("The End Of The World") hat die vorliegende Scheibe alles zu bieten, was sich das J-Rock-Herz zu wünschen vermag. Jazzige Rhythmuseinflüsse hie und da inklusive. Im Prinzip ist "The End Of The World" ein richtig, richtig starkes Stück "Multi-Kulti-Rock" geworden, das dem Qualitätsanspruch der Jungs (und deren Fans) mehr als gerecht wird. Und auch wenn die Jungs hie und da mal etwas übers Ziel hinausschießen und sich bei vereinzelten Songs in etwas zu übermotiviertem Gefrickel verlieren, steht fest, dass MUCC mit "The End Of The World" wieder ein unglaublich kompaktes und gleichzeitig vielschichtiges Album veröffentlicht haben, das sich - von vorne bis hinten - mehr als hören lassen kann. Weiter so!



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: mat (07.10.2014)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Pulse
ANZEIGE