JIMMY BARNES - Hindsight

Artikel-Bild
VÖ: 27.10.2014
Bandinfo: JIMMY BARNES
Genre: Blues Rock
Label: Mascot Label Group - Provogue Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

JIMMY BARNES – geboren in Schottland, wohnhaft in Australien. Bekannt wurde er in Down Under mit seiner Band COLD CHISEL. Seit genau 30 Jahren (COLD CHISEL lösten sich 1984 auf) ist er nun solo unterwegs und feiert dieses Jubiläum mit dem neuen Album „Hindsight“.

Dazu hat er sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Sein Kommentar:
„Ich wollte nicht einfach nur ein Best Of machen, das gibt es bereits, sondern eher eine Retrospektive der letzten 30 Jahre. Ich gehe viel auf Tour und werde dort täglich von den vielen Musikern, mit denen ich arbeite, inspiriert. Bei den gemeinsamen Projekten mit Tina Turner, INXS, John Farnham, Joe Cocker und all den anderen, habe ich immer wieder etwas Neues gelernt. Also hatte ich mich dazu entschlossen, befreundete Musiker und Bands ins Studio zu holen und gemeinsam mit ihnen zu singen. Sie sollten den jeweiligen Song neu einspielen und interpretieren, und ich sang dann zu dieser Version entweder alleine oder mit ihnen zusammen im Duett. Meistens habe ich aber alleine gesungen.

Es durften aber auch Familienmitglieder mitsingen. So geben Tochter Mahalia, Sohn David Champbell und Schwager Diesel ein Ständchen.

Die Auswahl für das Album erfolgte nach unterschiedlichen Kriterien. Barnes wollte nicht nur einige seiner größten Hits auf dem Album haben, sondern auch Liebhaberstücke seiner Fans sowie seine persönlichen Favoriten. Den Stücken wurde neues Leben eingehaucht und sie klingen nun neu und erfrischend.

Hinweis: TOP 10 Treffer landete er in den australischen Charts mit folgenden Titeln des Best Of Albums::
Lay Down Your Guns (feat. The Living End) – 1990, Platz 4
I’d Die To Be With You Tonight (feat. Diesel) – 1985, Platz 4
Stone Cold (feat. Tina Arena and Joe Bonamassa) – 1993, Platz 4
Working Class Man (feat. Jonathan Cain and Ian Moss) – 1986, Platz 7
When Your Love is Gone – 1991, Platz 7

Da die Songs von "Hindsight" einem Jimmy Barnes Fan nicht unbekannt sind, möchte ich vor allem für die neuen Hörer ein paar Anspieltipps nennen bzw. Stücke die einem sofort ins Ohr gehen, da es sich um eingängigen, toll gespielten und gesungenen Blues-Rock handelt:

Das als Opener gewählte "Lay Down Your Guns" ist ne Wucht. Kraftvoller Blues-Rock, der einem sofort klar macht, warum das einen vorderen Platz in den Charts ergatterte. Obwohl der Song mittlerweile 24 Jahre auf dem Buckel hat ist er nicht alt. Der flotte Rhythmus und die eingängige Melodie sind heut noch geanau so angesagt wie damals. "Ride The Night Away" ist einer der Songs, wo man sagt "Ich glaube, den kenne ich" - man hat ihn sicher schon mal gehört, weiß nur nicht, wann, wo oder wer. Nun hat man die Lösung. Bluesig, ein wenig rockig, mit einem Chorus, der sich jedesmal genüsslich steigert. Super gesungen!

Unbedingt zu erwähnen ist "Stone Cold" - mit Joe Bonamassa und Tina Arena. Ganz eindeutig ist Bonamassas Blues Gitarre herauszuhören. Das ist Blues in einer seiner Urformen. Das Duett Barnes/Arena geht einem richtig unter die Haut, mit viel Emotion und Können gesungen ein Song, den man sich in der richtigen Stimmung unzählige Male anhorchen kann.

Das darauf folgende "Working Class Man" erinnert einen an Bruce Springsteen - der Schwerpunkt auf markanten Gesang und die perfekt zur richtigen Zeit eingesetzte Gitarre bzw. Chorstimmen sind ganz 80er. Das gleiche gilt für "No Second Prize", ebenfalls ein Ohrwurm Marke 80er Blues Rock.

Abschließend möchte ich noch "When Your Love is Gone" nennen - ein sehr schöner, softer Song, der fast schon einen schleichenden Rumba-Rhythmus in sich hat, obwohl er anderseits sehr emotionell und ausdrucksstark gesungen ist.

Fazit: Natürlich ein Album für Jimmy Barnes Fans. Aber auch ein Album für Fans des Blues-Rock bzw. Rock der 80er / frühen 90er. Die sehr eingängige Melodien gepaart mit super Vocals und mal mehr bluesigen, dann wieder rockigen Gitarren sind massentauglich und bei vielen Gelegenheiten einsetzbar.



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: Lady Cat (29.10.2014)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: MARKO HIETALA - Pyre Of The Black Heart
ANZEIGE