Dead City Ruins - Dead City Ruins

Artikel-Bild
VÖ: 24.10.2014
Bandinfo: DEAD CITY RUINS
Genre: Hard Rock
Label: Metalville
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Schon nach ein paar Takten interessierten Hörens drängen sich Vergleiche unweigerlich auf. Die tolle Essenz aus Blues und Hardrock, souverän mit wuchtigen Riffs und klassischen Metal Elementen dargeboten, ist derart gelungen, dass es dem Hörer schwer fällt sich der Intensität der einzelnen Songs zu entziehen. Man bedient sich bei Landsleuten wie AC/DC, ein wenig THIN LIZZY oder wenn es härter wird, bei BLACK SABBATH .

Alles in allem ist, trotz dieser namhaften Einflüsse, immer und zu jeder Zeit ein ureigener Retro-Touch spürbar. Vielleicht unbewusst haben sich die Herrschaften irgendwann auch eine kleine Southern-Rock-Schlagseite aufgerissen, die ab und zu mal hervorschimmert. „Til Death“ oder „Shot Through“ sind erstklassige Riffrock-Monster, die den zeitlosen Geist der Seventies atmen. Wie überhaupt der Großteil der Songs von sehr eingängigen Gitarrenläufen lebt, der tolle Gesang von Jake Wiffen tut sein Übriges und es rockt und groovt wie die Hölle.

Sehr originell ist der Song „Dio“. Klingt zwar verdammt nach ‘“Heaven And Hell“ , ist aber eine schöne Erinnerung an einen der besten Rocksänger aller Zeiten. Die Australier haben Fun und ein Rockfeeling, was so manche Bands schmerzlich vermissen lassen.



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: manfred (05.11.2014)

WERBUNG: Uzziel
ANZEIGE
WERBUNG: HELLOWEEN - United Alive
ANZEIGE