VORTEX - Remains

Artikel-Bild
VÖ: 26.09.2014
Bandinfo: VORTEX
Genre: Heavy Metal
Label: Mighty Monster Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Die Holländer VORTEX sind im Underground Kult, egal ob man den gewöhnungsbedürftigen Sound der Band jetzt als himmlische Offenbarung empfindet oder nicht. Mit dem Longplayer "Open The Gate" wurde 1986 die essentielle Scheibe des Bandschaffens veröffentlicht, auf der und im speziellen dem gleichnamigen Song sich der VORTEX-Kult bis heute stützt. Zwischen frenetischer Anbetung und der mittlerweilen etwas amüsant wirkenden Bühnenpräsenz, zuletzt in Innsbruck beim "Warriors of Metal" (zum Lvereport), schwebt doch immer noch der pure Spirit des Heavy Metal mit und die gealterten Herren wollen es noch einmal wissen und veröffentlichen 4 Jahre nach "Drink Bat Blood" ihr fünftes Album unter dem Titel "Remains", welches im Folgenden unter den Händen des Stormbringer Pathologen seziert werden soll:

"Heavy Metal Is King" prangt es auf der Rückseite des klischeemäßig gestalteten Booklets und genau jener klassische, unverfälschte Stahl ist Programm, Kompromisse oder Angepasstheit sucht man bei VORTEX vergebens. Alles klingt nach gut gemachter Hausmannskost, Fronter und Make-Up Fetischist Jurjen Tichelaar kommt in Studioqualität doch weitaus überzeugender daher als zuletzt im Live Gefecht, die Stimme des charismatischen Sängers ist wie dem VORTEX Kenner bekannt recht gewöhnungsbedürftig und zugleich kultbelastet. Rifftechnisch lässt man sich auch nicht auf sonderliche Experimente ein, der bekennende Fan weiß was er von diesen alten Helden will und bekommt die volle Ladung Eigthies-Feeling präsentiert. Songs wie das walzende "Babylon Flashback" oder der Mitgröler "Eat Your Heart Out" werden nicht nur den eingeschworenen Fans aus vergangenen Tagen Freude bereiten.

VORTEX zeigen mit "Remains" dass sie selbst nach 35 Jahren Bestand noch immer waschechten, rohen Heavy Metal produzieren können und es wird sich verhalten wie bei jedem bisherigen Album der eigenwilligen Holländer: Die einen werden unverständnisvoll den Kopf schütteln und Old-School Jünger werden die Scheibe am heimischen Altar des Metals aufbahren und in Demut dem VORTEX-Kult huldigen.



Ohne Bewertung
Autor: Laichster (18.11.2014)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Pulse
ANZEIGE