Flummox - Phlummoxygen

Artikel-Bild
VÖ: 17.03.2015
Bandinfo: FLUMMOX
Genre: Avantgarde
Label: Tridroid Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Das Englisch-Wörterbuch übersetzt „flummox” mit „verwirren“, „verblüffen“. Und genau das machen die Amerikaner FLUMMOX auf ihrem Release „Phlummoxygen“ mit dem Hörer.

Da gibt es in raschem Wechsel BLACK SABBATH-artige Doom-Riffs, PRIMUS-inspirierten verrückten Groove, Aggro-Prog im PERIPHERY-Stil und ganz viel dadaistischen Nonsens zu hören.

Das funktioniert ab und zu ganz gut (etwa beim Opener oder bei „Custodian Ralph“), die meiste Zeit aber bleibt nur ein grober Eindruck von Chaos hängen. Vor allem, wenn abgesehen von den aufgezählten Haupt-Einflüssen dann noch noisiger UFOMAMMUT-Doom („Ancestors / Earth Removal“), Proto-Thrash-Metal („Planet Cancer“) oder BLACK LABEL SOCIETY-Heavy-Riffs („The Whispering Banshees“) auftauchen.

Die wahllos eingestreuten Samples und Nonsens-Wortmeldungen kann man zwar lustig finden, muss man aber nicht. Auf der positiven Seite ist zu vermerken, dass es die Instrumentalfraktion technisch draufhat, vor allem der Les Claypool-inspirierte Bass sticht heraus.

Insgesamt hat man aber den Eindruck, dass FLUMMOX selber nicht wissen, was sie wollen. Und wenn dann noch eine zumindest gewöhnungsbedürftige Gesangsperformace dazukommt, wird das Album noch schwerer verdaulich.

„Phlummoxygen“ ist somit nur etwas für ganz Mutige, alle anderen werden eher flummoxed zurückbleiben.



Bewertung: 2.5 / 5.0
Autor: Luka (09.03.2015)

WERBUNG: GREEN DAY
ANZEIGE
WERBUNG: Area53
ANZEIGE