Anathema - Distant Satellites

Artikel-Bild
VÖ: 04.06.2014
Bandinfo: ANATHEMA
Genre: Rock
Label: KScope
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Seitdem ANATHEMA wieder regelmäßig neue Studioalben veröffentlichen scheinen sie ihren endgültigen Sound gefunden zu haben, den sie nun Schritt um Schritt sorgfältig weiter bis ins kleinste Detail verfeinern. "Distant Satellites" setzt somit genau den Weg fort, den man bereits mit den Alben "We're Here Because We're Here" und "Weather Systems" eingeschlagen hat, nur eben noch ein kleines Stück konsequenter.

Gleich zu Beginn ziehen einem die ersten beiden Teile von "The Lost Song" in ihren Bann und für die nächsten knapp 60 Minuten kann man sich diesem auch nur mehr schwerlich entziehen. Typischerweise beginnen sich melancholisch breite Klanglandschaften beständig aufzubauen, ehe sie nach dem ersten Höhepunkt wieder langsam in sich zusammensacken. Eine Formel die auch auf dem neuen Album wieder ausgezeichnet funktioniert, denn trotz dieser scheinbaren Vorhersehbarkeit schaffen es ANATHEMA doch immer wieder zu überraschen. So entwickelt sich "Anathema" zu einem richtigen Prog-Epos, das nervöse "You're Not Alone" erinnert gar etwas an ULVER und bei "Firelight" hat man irgendwie das Gefühl, gerade alleine in einer Kirche zu stehen.

"Weather Systems" hatte noch das kleine Manko stellenweise etwas zu brav und bieder zu wirken und bei allen Qualitäten nur auf Nummer sicher zu gehen. "Distant Satellites" wirkt im direkten Vergleich wieder eine Spur mutiger und aufregender, weshalb man ihr zehntes Album auch zweifelsohne zu einem absoluten Highlight, ihrer ohnehin recht beeindruckenden Diskografie zählen darf.



Bewertung: 4.5 / 5.0
Autor: bender (13.03.2015)

WERBUNG: Deez Nuts – You Got Me Fucked Up
ANZEIGE
WERBUNG: ALCEST - Spiritual Instinct
ANZEIGE