GOV'T MULE - Dub Side Of The Mule

Artikel-Bild
VÖ: 03.04.2015
Bandinfo: GOV'T MULE
Genre: Blues Rock
Label: Mascot Label Group - Provogue Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Die an Opulenz kaum zu überbietenden Feierlichkeiten zum 20-jährigen Bandjubiläum von GOV’T MULE gehen in den nächsten Akt über. Nach der PINK FLOYD-Hommage Dark Side Of The Mule und dem jazzigen Improvisationswunderwerk Sco-Mule verströmt „Dub Side Of The Mule“ sonnige Vibrationen. Beim Format sollte man jedenfalls der aus drei CDs und einer DVD bestehenden Limited Edition den Vorzug geben.

Das Triple nimmt seinen Anfang mit einer regulären, aus Fremd- und Eigenkompositionen bestehenden MULE-Show. Das Herzstück des Konzerts aus dem Jahre 2006 ist auf CD zwei festgehalten. Verstärkt von Reggae-Urvater Toots Hibbert tauschen GOV’T MULE schwermütigen Blues mit karibischer Lebensfreude. Wie auch schon bei den beiden vorangegangenen Veröffentlichungen beeindruckt die Wandlungsfähigkeit nachhaltig. Makellos meistern GOV’T MULE mit völlig verändertem Sound fremde Genres und veranstalten eine Lehrstunde der Flexibilität. Bestes Beispiel dafür ist die Interpretation von RADIOHEADs schwermütigem „Let Down“, das angeführt von Hibbert zum unbekümmerten Reggae mutiert.

Völlig gewandelt präsentiert sich GOV’T MULE auf CD drei: Zusammen mit Gregg Allman (ALLMAN BROTHERS) und John Popper (BLUES TRAVELER) erfolgt eine Kehrtwende zu den Wurzeln von GOV’T MULE: Als Lehrstunde in Sachen Spielfreude und Authentizität rockt sich die Band durch Standards wie „It´s A Man´s Man´s Man´s World“ (JAMES BROWN), „Ramblin’ Gamblin’ Man“ (BOB SEGER) oder das mit Gregg Allman am Gesang unglaublich intensiv intonierte „Just Like A Woman“ (BOB DYLAN).

Die Maultier-Festspiele gehen in die nächste Runde: Auf gewohnt hohem Niveau agierend, veröffentlicht die Band ein erneutes Highlight. Während sich Fans ohnehin mit dem kompletten Paket eindecken müssen, sollten Einsteiger ins MULE-Universum zu „Dub Side Of The Mule“ greifen, da man hier, im Gegensatz zu den bereits veröffentlichten Alben, gleich mehrere Facetten dieser äußerst wandlungfreudigen Band erleben kann.



Ohne Bewertung
Autor: Michael Walzl (08.04.2015)

WERBUNG: Area53
ANZEIGE
WERBUNG: Babymetal: 11.02.2020 Wien
ANZEIGE