Helloween - My God-Given Right

Artikel-Bild
VÖ: 29.05.2015
Bandinfo: HELLOWEEN
Genre: Power Metal
Label: Nuclear Blast Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Man kann zu HELLOWEEN stehen, wie man will - doch egal, ob man nun die legendären "Keeper Of The Seven Keys"-Werke mit Michael Kiske an den Vocals als Referenztitel im Backkatalog der deutschen Kürbisköpfe sieht oder nicht; Fakt ist, dass die Melodic-Metal-Institution mittlerweile schon deutlich mehr Alben im aktuellen Lineup mit Fronter Andi Deris veröffentlicht hat, als anno dazumal Scheiben mit Herrn Kiske. Und dabei haben es HELLOWEEN immer wieder geschafft, spritzig und originell zu bleiben und trotzdem ihre bewährten Stärken auszuspielen.

Freilich waren nicht alle Schüsse Volltreffer, aber welche Band legt schon Jahr für Jahr das ultimative Karriere-Album vor? Umso überraschender kam für mich daher das 2013er-Werk "Straight Ouf Of Hell", das für mich zu den besten Outputs der Deris-Ära von HELLOWEEN zählt, und das in einem Atemzug mit dem ebenfalls großartigen "Dark Ride" genannt werden kann. Sehr gespannt war ich daher auf den Nachfolger, der jetzt in Form von "My God-Given Right" vorliegt.

Und wieder einmal punkten HELLOWEEN zunächst mit dem der Band eigenen Humor: Ein 3D-Cover, dazu ein kurzweiliges Video zur ersten Single (inklusive Kürbiskopf-Stormtrooper - grandios!), und wieder eine Handvoll unterhaltsamer Songs irgendwo im Schnittbereich zwischen Power- und Melodic-Metal, versetzt mit einer Prise Hard Rock, die natürlich speziell Sänger Andi Deris gut zu Gesicht steht. Soweit stehen die Vorzeichen also eigentlich gut für ein neues, starkes HELLOWEEN-Album, richtig?

Es wird jedoch schnell klar - ganz das sensationelle Level des Vorgängers können HELLOWEEN für mich auf dem neuen Langeisen nicht halten; denn für jeden absoluten Anspieltipp der Marke "Lost In America" oder "Battle's Won" gibt's auch den einen oder anderen schwächeren Track wie "You, Still of War" oder die etwas ermüdende Ballade "Like Everybody Else" zu verzeichnen, der nicht gleich so wirklich zünden will. Dennoch bleiben sich HELLOWEEN auch zum dreißigjährigen Jubiläum treu, geben erneut einige lautstarke Lebenszeichen von sich und setzen auf jene Trademarks, die man bei dieser Band über die Jahre so lieben gelernt hat.

Fans von HELLOWEEN, im speziellen jene der Deris-Ära, können also auch bei "My God-Given Right" bedenkenlos zugreifen - denn HELLOWEEN liefern auch diesmal wieder gute Unterhaltung im deutlich überdurchschnittlichen Bereich, wenngleich man wie erwähnt den Triumphzug des bombastischen Vorgängers "Straight Out Of Hell" nicht ganz wiederholen kann.



Bewertung: 3.5 / 5.0
Autor: Dragonslayer (27.05.2015)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: Benediction - Scriptures
ANZEIGE