EXORCHRIST - Perimortem

Artikel-Bild
VÖ: 01.07.2015
Bandinfo: EXORCHRIST
Genre: Thrash Metal
Label: Eigenproduktion
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Kennt dieses Szenario nicht jeder? Montagmorgen! Die Qual des Aufstehens. Kaffee im Eiltempo runter, rein ins Auto und rauf auf die Autobahn. Die Langsamkriecher gehen einem dezent auf den Arsch. Aus Frust schnell eine neue CD in die Anlage und Baff, man geht angesichts dieser Power, die aus der Anlage kommt, in Deckung. Was da so richtig knallt ist nicht meine Stoßstange an der des voranfahrenden Gefährts, sondern die knallharten Drums von MACHINE in meiner Magengrube und die sägenden Riffs von DAXX (Textschreiber bei PARADOX) und Charly Steinhauer (Gitarrist und Mastermind von PARADOX) .

Das soll eine Demo-CD sein? Ich scheiß mich an, denn wenn das ein Demo sein soll, dann machen einige Kollegen aus diesem Genre etwas falsch. Die Songs strotzen nur so vor Energie und niemand wird sich dieser entziehen können. Musikalisch überzeugen EXORCHRIST auf ganzer Linie und zerren mit ihren sehr Old-School-lastigen Thrash an den Nerven und Körperteilen eines jeden Hörers. Kraftvoll prügeln sich die Herren durch ihre Thrash-Songs, manchmal erinnern sie ein wenig an unsere Helden von EXODUS, FORBIDDEN und HEATHEN, aber auch an die deutschen Urgesteine KREATOR, TANKARD, VECTOM oder auch DESTRUCTION. EXORCHRIST klingen so, wie wenn dir eine überdimensionale Abrissbirne über den Scheitel donnert, Charly Steinhauer und Daxx dazwischen mit ihren Riffs an deinen Knochen sägen und dir mit Sänger Bacchus (HATRED) jemand unaufhörlich in fiesester Weise ins Gesicht röhrt.

Eine simple Fusion aus allen Variationen des Thrash Metal, natürlich mit den nötigen Ideen und Einfallsreichtum gepaart und du hast etwas, das einerseits Authentizität und Ehrlichkeit besitzt und andererseits Hölle Spaß macht, sowie deine Frustration und deinen Agressionsabbau in die korrekte Richtung lenkt. Wer also wieder mal eine deftige und absolut trendfreie CD sein Eigen nennen möchte, der soll hier zumindest mal reinlauschen, denn Bands von dieser Sorte, die so viel Herzblut in die Sache reinstecken, gibt es wahrlich nicht viele. Support The Underground!



Bewertung: 4.0 / 5.0
Autor: manfred (11.07.2015)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE
WERBUNG: ALCEST - Spiritual Instinct
ANZEIGE