Room Experience - Room Experience

Artikel-Bild
VÖ: 22.05.2015
Bandinfo: Room Experience
Genre: Melodic Rock
Label: MelodicRock Records
Hören & Kaufen: Amazon | Ebay
Lineup  |  Trackliste

Bei der Fülle an Neuerscheinungen soll auf keinen Fall eine Veröffentlichung des australischen Labels Melodicrock Records untergehen: ROOM EXPERIENCE nennt sich das Projekt des italienischen Keyboarders und Songwriters Gianluca Firmo. Seine Liebe zur Musik entdeckte er in den 80er-Jahren vor allem durch EUROPE, BON JOVI, BRYAN ADAMS und vielen anderen. Nach eigenen Angaben verbrachte der talentierte Musiker „Tag und Nacht“, um Keyboard zu lernen, den Spirit des Melodic Rocks einzufangen und in der Folge ca. 100 Songs zu schreiben.

20 Jahre später beschloss er, einen Teil davon professionell aufzunehmen. Daher trat er an die beiden Vollprofis Davide "Dave Rox" Barbieri (WHEELS OF FIRE, CHARMING GRACE) und Pierpaolo "Zorro 11" Monti (SHINING LINE, CHARMING GRACE, LIONVILLE) heran, die sein Debüt produzieren sollten. Sogleich entstand eine unglaubliche Synergie beim ersten Treffen im Jänner 2014. Zunächst musste aber noch ein Sänger gefunden werden, am besten ein internationaler, versierter Star. Über Vermittlung des Starproduzenten Alessandro Del Vecchio (REVOLUTION, HARDLINE, EDGE OF FOREVER, SHINING LINE) wurde David Readman (PINK CREAM 69, VOODOO CIRCLE) kontaktiert, der von dem Projekt von Beginn an sehr angetan war. Mit Amos Monti (SHINING LINE, CHARMING GRACE, LIONVILLE) und Steve De Biasi (GUNSHY, CHARMING GRACE) war das Line-Up komplett - plus einiger prominenter Gastmusiker. Im Dezember 2014 waren die Aufnahmesessions beendet, das Mixing und Mastering wurde in die magischen Hände und Ohren von Alessandro Del Vecchio gelegt.

Das Ergebnis sind elf (plus ein „Ghost Track“) wunderbare Melodic Rock-/AOR-Songs erster Güte, nicht mehr und nicht weniger. Das Album wird die Rockwelt nicht verändern, das will der gute Gianluca gar nicht. Er will uns unterhalten und das gelingt ihm bestens. Highlights sind der bombastische Opener „Shock Me“, der grandiose Ohrwurm „Not Time Yet For A Lullaby“, die AOR-Perle „Another Day Without You“ und die unvermeidliche, geile Ballade „Rainbow In The Rain“. Alle Anhänger des europäischen, besonders skandinavischen, gepflegten Melodic Rock im Sinne von BAD HABIT, LIONVILLE, WORK OF ART, NIVA, STREET TALK usw. können bedenkenlos zugreifen. Ich kann mir nur wünschen, dass der begabte Italiener noch nicht alle Pfeile verschossen hat und freue mich auf den Nachfolger.



Bewertung: 4.5 / 5.0
Autor: Wolfgang Kelz (09.08.2015)

WERBUNG: Leprous – Pitfalls
ANZEIGE
WERBUNG: ALCEST - Spiritual Instinct
ANZEIGE