Blurred Vision - Organized Insanity

Artikel-Bild
VÖ: 00.00.2015
Bandinfo: Blurred Vision
Genre: Psychedelic Rock
Label: Cherry Red Records
Hören & Kaufen: Amazon | Webshop
Lineup  |  Trackliste

Das Debut-Album von BLURRED VISION beschreiben? Da muss ich Forrest Gump ein bisschen abfälschen: “‚Organized Insanity’ is like a box of chocolates. You never know what you’re gonna get…”.

Die drei Kanadier, Brüder Sepp und Sohl Osley nebst Ben Riley reihen munter Pop, Psychedelic und Progessive Rock sowie auch Songs mit einschlägigen Folk-Charakter aneinander, und das Ergebnis ist erfrischend hörenswert und sehr eigen.

Elemente wie ein Tarantino-eskes Trompeten-Solo in ‚No More War‘ werden ebenso begeistert verarbeitet wie die orientalischen Sounds und teils persischen Lyrics in ‚The Keeper‘.

‚Organized Insanity‘ - elf Songs, die von den Themen und Stil nicht verschiedener sein können. Es geht um Politik, um Revolution, um Krieg und Liebe und Rock’n Roll… Einflüsse reichen von den 60ern bis zu den heutig-ern.

Die Gitarren in ‚Rolling On‘ erinnern an die EAGLES; bei denen für ‚Long May You Run‘, einer wunderbar verträumten Nummer, merkt man die Einflüsse von PINK FLOYD.

‚Promise‘ hat wiederum den kontemporären Alternative-Einschlag, während der Refrain von ‚Dear John‘, ein Tribut an John Lennon, den Hippy-Folk-Charakter hat. Feuerzeuge an und Hände in die Luft!

Produziert wurde das Album von Terry Brown (RUSH), und dessen langjährige Erfahrung in der Zusammenarbeit (Produktion, Mixing, Engineering) mit namenhaften Künstlern aus letzten vierzig oder so Jahren spiegelt sich in den einzelnen Tracks wieder.

Die Jungs von BLURRED VISION bekommen von mir ein ‚thumbs up!‘. Sie schaffen es, den verschiedensten Genres auf ihrem Debut ihren eigenen Stempel aufzudrücken. Klingende Gitarren, mehrstimmige Gesänge, teilweise stampfend-treibende Drums und coole Bass Lines, gespielt von drei sehr talentierten Musikern. Kein Wunder, dass PINK FLOYD Gründer Roger Waters von der Band begeistert ist und sie unterstützt.

‚Organized Insanity‘ ist für mich eine der Überraschungen des Jahres bisher.



Bewertung: 5.0 / 5.0
Autor: Betti Stewart (05.08.2015)

WERBUNG: Hard
ANZEIGE